Livestream

Im Moment läuft:

9 Uhr: Netzwerk XX
Feministische Magazinsendung mit Beitr├Ągen aus verschiedenen Freien Radios ├╝ber (Pop)-Kultur, den Alltag, die Arbeit, die Feste und was uns sonst noch so bewegt.

Danach läuft:

10 Uhr: Lost Park Radio
DJ T-iLL, Kid Pokuz, Find the Others werfen ein Ohr ├╝ber diverse Plattensammlungen: Survival Tipps, unn├╝tzes Wissen, Flederm├Ąuse, Save the Mixtape!

11 Uhr: Lost Park Radio
DJ T-iLL, Kid Pokuz, Find the Others werfen ein Ohr ├╝ber diverse Plattensammlungen: Survival Tipps, unn├╝tzes Wissen, Flederm├Ąuse, Save the Mixtape!

12 Uhr: Chasin That Neon Rainbow
Goldener Oktober Okay, ob es ein goldener Oktober wird, k├Ânnen wir jetzt noch nicht wissen, aber hoffen wir mal darauf - mit den Mix aus uperstars und noch unbekannte...

Monats├╝bersicht ├╝ber alle Sendungen


Jazzology

Seit 1999: Jazz von Armstrong bis Zorn - reichlich sch├Âne T├Âne

Jazzology steht aber auch f├╝r lustvolles Lauschen in Rock-, Pop-, Folk- und Klassikgefilden. Jazzology besch├Ąftigt sich mit allen m├Âglichen Spielarten des Jazz. Es werden Neuerscheinungen vorgestellt und Specials zu bestimmten Themen gesendet. (Musiker, Themen, Veranstaltungen). Die Musik in Jazzology setzt Schwerpunkte abseits vom Mainstream - zu H├Âren gibt es Musik, die ansonsten kaum im Radio zu h├Âren ist.

Besonderes Augenmerk gilt der regionalen Jazzszene. Initiativen und das regionale Jazzgeschehen werden vorgestellt, Musiker sind regelm├Ą├čig live zu Gast und in Wort und Musik (es wird live gespielt!) zu h├Âren. Jazzology berichtet ├╝ber lokale Veranstaltungen, z.B. ├╝ber das Enjoy Jazz Festival in der Region Rhein-Neckar.
Die Playlist der Sendung ist unter www.jazzpages.com auf den Jazzpages abzurufen.

Sendende(r): Frank Schindelbeck

Webseite: www.jazzology.de
Webseite: www.jazzpages.com
Webseite: www.schindelbeck.org
Facebook: http://www.facebook.com/jazzpages
Twitter: @jazzblogger
Mailkontakt: anfrage [at] schindelbeck.de

Sendezeiten

Live:
1. Montag 21 Uhr
2. Montag 21 Uhr
4. Montag 21 Uhr

Wiederholungen:
1. Mittwoch 8 Uhr (nur im Internet)
1. Sonntag 3 Uhr
2. Freitag 5 Uhr (nur im Internet)
2. Mittwoch 8 Uhr (nur im Internet)
2. Montag 9 Uhr (nur im Internet)
5. Freitag 12 Uhr



18.10.2017 - 8 Uhr: Jazzology







16.10.2017 - 21 Uhr: Jazzology









13.10.2017 - 5 Uhr: Jazzology





Sendungen

Montag, 09.12.2013


Ich freue mich am Montag gleich zwei arrivierte K├╝nstler aus Heidelberg bei Jazzology zu begr├╝├čen. William Cody Maher ist Dichter (Geisterstadt", 2006 / "Spiel Sachen" 2009), Schauspieler, Filmemacher (gemeinsam mit Signe M├Ąhler, die mit im Studio sein wird :-): "Along troubled roads" / "Down Southern Roads").
 
Die Z├╝rcher Zeitung liest "finster-sch├Âne Prosapoeme" und Carl Weissner, der seine Werke ├╝bersetzte, beschreibt: "Auf seinen Texten liegt oft ein verf├╝hrerischer Schimmer von Endg├╝ltigkeit, als w├Ąren es lauter letzte Worte von Opfern, T├Ątern, Passanten, von denen manche nicht mehr ausreden durften. Die Katastrophe war schneller."
 
Cody Maher ist ein Wortk├╝nstler, der seine Texte nicht nur zu Papier bringt, sondern ihnen im Vortrag unnachahmlich Leben einzuhauchen wei├č. Das kann man nicht nur in seinen - zu selten zu h├Ârenden - Live-Performances erlauschen, sondern auch bei Jazzology, am 9. Dezember 2013.
 
Bei Jazzology ist er mit dem Heidelberger Gitarristen Jochen Seiterle zu Gast. Der lebt in Heidelberg, studierte Musikwissenschaft und Politikwissenschaft ebenda und ist seit Jahren eine feste Gr├Â├če im Heidelberger Musikleben. Er besch├Ąftigte sich intensiv mit den Werken von Sch├Ânberg und Bartok, spielte in der Skaband The Busters, mit L├Âmsch Lehmann bei den Freygish Brothers "Surf-Coltrane-Polka" und in vielen weiteren (nicht nur) Jazz-Formationen. Seit einigen Jahren ist er der musikalischer Kopf der Reihe "Limbus Club" im Jazzhaus Heidelberg.
 
Der vielseitige Gitarrist war auch an zahlreichen Theatermusikproduktionen beteiligt und ist - hier schlie├čt sich der Kreis - ein langj├Ąhriger Partner von Cody Maher.
 
H├Âren kann man die beiden nicht nur bei Live-Performances sondern auch auf der CD "Suitcase: Poems of William Cody Maher" (produziert von Frank Pyne, leider nur noch schwer zu ergattern) und als Komponist und Gitarrist des Soundtracks zu "Down Southern Roads".
 
www.williamcodymaher.com
 
www.jochenseiterle.com
 
 




<< VORHERIGE ......... KOMMENDE >>