Livestream

Im Moment läuft:

21 Uhr: No Water
Rockin' Rhythms – von Elvis bis Motörhead.

Danach läuft:

22 Uhr: Ohrenschmaus am Abend
Titelliste zur Sendung am 17.7.2024: (von/mit Alexander)   Fazerdaze, CD"Morningside", Tr."Last To Keep"+"Take It Slow"   Kitty Solaris, CD...

23 Uhr: bermuda.music special
Die Spezial-Sendung der Musikredaktion des bermuda.funk, gestaltet von wechselnden Moderator*innen.

0 Uhr: freihoch2
Das Magazin für (u .a. GEMA-)freie Musik sämtlicher Genres in zwei freien Radios (bermuda.funk und Freies Radio Kassel)

MonatsĂĽbersicht ĂĽber alle Sendungen


frei.raum

14.07.2024 - 16 Uhr: frei.raum



13.07.2024 - 19 Uhr: frei.raum



Der offene Sendeplatz frei.raum dient vor allem der Zugangsoffenheit beim bermuda.funk. Wir bieten eine Möglichkeit für Radiointeressierte eine einmalige Sendung oder ein Radioprojekt zu machen. Der frei.raum ist eine unkonventionelle Sendemöglichkeit (flexibel, einmalig,..) für Einzelpersonen, Gruppen, Initiativen, Schulklassen, o.ä.

frei.raum könnt ihr jeden Samstag von 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr oder jeden Sonntag von 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr (am dritten Sonntag im Monat von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr) hören. Meldet Euch, wenn Ihr eine Sendung machen wollt. Wir helfen Euch den frei.raum umzusetzen.

Sendende(r):

Mailkontakt: freiraum [at] bermudafunk.org

Sendezeiten

Live:
Jeden Samstag 19 Uhr

Wiederholungen:
1. Montag 10 Uhr (nur im Internet)

Sendungen

Samstag, 11.06.2022


Erinnerungsveranstaltung „Schönau '92 - Nicht vergessen“ – Samstag 11. Juni
LiveĂĽbertragung vom Veranstaltungsort Naturfreundehaus Mannheim von 19:00 bis 21:00 Uhr.
 
Wir diskutieren am 11. Juni mit Zeitzeug*innen im Rahmen einer Talk- und Diskussionsveranstaltung die damaligen zivilgesellschaftlichen Proteste gegen die rassistischen Ăśbergriffe im Mannheimer Norden.
 
Unsere Diskussionsgäste sind Menschen, die die Proteste gegen die rassistischen Vorfälle mitgetragen haben. Menschen, die aus migrantischer Perspektive die Ereignisse bewerten, in der kirchlichen Flüchtlingsarbeit aktiv waren, die Ereignisse journalistisch begleitet haben. Oder auch als Anwalt die Anmelder der damals verbotenen Solidaritätsdemonstration beraten hatten




<< VORHERIGE ......... KOMMENDE >>