Livestream

Im Moment läuft:

20 Uhr: Glottal Stop
Wir sprechen heute über einen Dauerbrenner der feministischen Debatte: die Ehe. Ob aus Liebe oder Pragmatismus, viele halten nach wie vor an der Institution Ehe fest. Wir hören eine Umfrage mit der Fragestellung &qu...

Danach läuft:

21 Uhr: Jazzology
Jazz von Armstrong bis Zorn: Reichlich schöne Töne. Jazzology steht aber auch für lustvolles Lauschen in Rock-, Pop-, Folk- und Klassikgefilden.

22 Uhr: Jazzology
Jazz von Armstrong bis Zorn: Reichlich schöne Töne. Jazzology steht aber auch für lustvolles Lauschen in Rock-, Pop-, Folk- und Klassikgefilden.

23 Uhr: doper than dope
Bei doper than dope wird HipHop-Kultur gefeiert! Dabei werden auch Entwicklungen und wichtige Releases im HipHop Mainstream angeschaut, der Fokus liegt aber vor allem auf Sub-Szenen und Artists, die oft zu wenig Beachtung finden, wie Frauen und queere Rapper*innen. Seit 2014 wird diese Sendung produziert und moderiert von Nifty MC, die selbst Rapperin, DJ und vor allem HipHop-Fan ist. Neben den regulären moderierten Musiksendungen gibt es Themen-Specials und Interview-Sendungen, für die Nifty MC schon Rapper*innen wie Reverie, Sookee, Sir Mantis, Die P oder Tice vor dem Mikrofon hatte.

MonatsĂĽbersicht ĂĽber alle Sendungen


Mannheim Under Construction

12.04.2024 - 12 Uhr: Mannheim Under Construction



10.04.2024 - 16 Uhr: Mannheim Under Construction



Die Sendung zum bermuda.funk-Projekt „Mannheim – Under Construction“.

Wie klingt zivilgesellschaftliches Engagement in Mannheim? Dieser Frage geht seit März 2021 das bermuda.funk-Projekt „Mannheim – Under Construction“ nach.

Seit 19. November 2021 ist die digitale Audio-Stadtkarte „Mannheim – Under Construction“ offiziell online:
https://under-construction.bermudafunk.org/

Durch Berichte, Interviews, Geschichten und andere, auch experimentelle, Audio-Formen wird das in Mannheim zirkulierende Engagement nachhaltig hör- und greifbar gemacht. Eine ausgefeilte Suche erleichtert das Filtern nach Kriterien wie Beitragslänge, Beitragsart oder Orte in Mannheim. Schlagworte, die in Zusammenarbeit mit den beitragenden zivilgesellschaftlichen Akteur*innen entwickelt wurden, schaffen thematische Verbindungen. Da die Karte stetig weiter wächst, lohnen sich mehrfache Besuche.

In der Projekt-Radiosendung sind seit Mai 2021 Stimmen und (Zwischen-)Ergebnisse aus der Projektarbeit sowie thematisch passende Audiobeiträge (etwa Rezensionen, Veranstaltungshinweise und -berichte) zu hören.

„Mannheim – Under Construction“ wird gefördert von der Stadt Mannheim im Rahmen des Aktionsfonds „Zivilgesellschaftliches Engagement gegen Rechtsradikalismus, Muslimfeindlichkeit, Antisemitismus und Antiziganismus“

Das Projekt wurde im Oktober 2022 mit dem Mannheimer Demokratiepreis ausgezeichnet. Weitere Infos: https://demokratiepreis-mannheim.de/
2023 wurde es in der Kategorie 'Vernetzung' fĂĽr den Alternativen Medienpreis 2023 nominiert: https://www.alternativer-medienpreis.de/aktueller-preis/

NEU: Ab Herbst 2023 auch auf instagram
https://instagram.com/mannheim_under_construction

Sendende(r): Christina Gehrlein (Projektleitung)

Webseite: under-construction.bermudafunk.org/
Webseite 2: https://instagram.com/mannheim_under_construction/
Mailkontakt: under-construction [at] bermudafunk.org

Sendezeiten

Live:
2. Mittwoch 16 Uhr
4. Mittwoch 16 Uhr

Wiederholungen:
1. Dienstag 12 Uhr
2. Freitag 12 Uhr
3. Dienstag 12 Uhr

Sendungen

Mittwoch, 09.02.2022


In der Februar-Ausgabe (#17) von "Mannheim Under Construction" erwarten euch folgende Themen:
 
* Eine Vorstellung des Queeren Zentrums Mannheim (QZM), ein Ort der Vernetzung, Stärkung und Sichtbarmachung der LSBTIQ+ Community in der Metropolregion Rhein-Neckar durch Aktive unterschiedlicher Generationen. Sie erläutern, was dieser Ort für sie persönlich bedeutet.
Kontaktmöglichkeiten des QZM: Homepage qzm-rn.de, E-Mail (info@qzm-rn.de), Instagram (@qzm_mannheim), Facebook (QueeresZentrumMannheim)
 
* Wir hören noch einmal rein in Beiträge aus Mannheim Under Construction 2021, u.a. ein
 
* Interview zu Jüdisch-Muslimischen Beziehungen mit Frederek Musall, der hier erwähnte offene Brief ist unter folgendem Link nachzulesen: www.wirlassenunsnichttrennen.de sowie
 
* eine Rezension zum Band "Unentbehrlich. Solidarität mit Betroffenen rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt": www.edition-assemblage.de/buecher/unentbehrlich/
 
Infos zur Veranstaltung im Karlstorbahnhof "Zwei Jahre und ein paar Tage" am 22.02.2022: www.karlstorbahnhof.de
 
Bereits am 15. Februar findet in der Veranstaltungsreihe „Das Haymatministerium“ die Online-Podiumsdiskussion „Zwei Jahre und ein paar Tage – nach Halle, nach Hanau: Verbünden!“ statt. Auf Einladung des Nationaltheater Mannheim diskutieren Saba-Nur Cheema (Politologin, Antirassismus-Trainerin und Beraterin des Bundesinnenministeriums zum Thema Muslimfeindlichkeit), Prof. Dr. Meron Mendel (Professor für transnationale Soziale Arbeit und Direktor der Bildungsstätte Anne Frank) und Dr. Max Czollek (Mitglied des Lyrikkollektivs G13 und Mitherausgeber des Magazins Jalta – Positionen zur jüdischen Gegenwart) über neue und starke Bündnisse gegen Rassismus und Antisemitismus sowie Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen diesen beiden Diskriminierungsformen. Der Zoom-Link wird wenige Tage vor der Veranstaltung auf der Webseite des Nationaltheaters Mannheim www.nationaltheater-mannheim.de veröffentlicht.
 


Playlist öffnen

Playlist

Interpret Titel Album

Andreas Spechtl BHX Dub (Auszug) Sleep
Candelilla Transformer Camping
Ezra Furman Evening Prayer aka Justice Twelve Nudes
Priests Pink White House Nothing Feels Natural
Shitney Beers Keys Weöcome to Miami


<< VORHERIGE ......... KOMMENDE >>