Livestream

Im Moment läuft:

13 Uhr: HĂ–RSPIELplatz
Diese Monat ein besinnliches Fest von Sendung (wenn es schon keine gibt, feiern wir wenigstens eins! Immer so wenig los im Dezember!)!! Also eine Sendung ĂĽber den Wahnsinn, den wir alle hinter den Augen trag...

Danach läuft:

14 Uhr: Das Buch
Evelyn Herman und Michael Antweiler präsentieren einen vielfältigen Querschnitt der aktuellen Veranstaltungen rund um pulsierende Welt der Literatur in der Metropolregion Rhein Neckar. Neue Bücher und Autor*innen werden ergänzt durch einen individuellen, jeweils thematisch oder jahreszeitlich passenden Soundtrack.

15 Uhr: Alpha Centauri
Das Kulturmagazin (in dt. Sprache) zum Thema Griechenland präsentiert junge griechische Kultur und Musik mit sehr vielen aktuellen Infos und Nachrichten aus Griechenland, die hier in Deutschland nicht in den Medien präsentiert werden.

16 Uhr: Darktales Radio-Show
Die Dancehall- und Reggae-Sendung mit Interviews, Veranstaltungsberichten, Gästen, Verlosungsaktionen und natürlich vielen 7 Inches nicht nur aus Jamaika.

MonatsĂĽbersicht ĂĽber alle Sendungen


Newsarchiv

22.07.2023

Neue Austausch-Sendung: My Art Don't Cost a Thing – Der Podcast für eine gerechte Kunst- und Kulturarbeit

»My Art Don’t Cost a Thing« ist ein Ergebnis der Arbeit des Bündnis für eine gerechte Kunst- und Kulturarbeit Baden-Württemberg. Der Podcast richtet sich an alle, die im Kulturbetrieb tätig sind, genauso wie an Kulturinteressierte und an die Politik. Künstler*innen und Kulturarbeiter*innen aus Institutionen sprechen über ihren Arbeitsalltag und Missstände und stellen dabei empowernd Best Practice Beispiele zu Themen wie Diversität, Nachhaltigkeit und gerechter Bezahlung vor. Jede der insgesamt neun Folgen beleuchtet einen spannenden Projektraum und Musikact aus der Region.

Sendezeiten und weitere Infos

MEHR >>

UnterstĂĽtzt durch das BĂĽndnis fĂĽr eine gerechte Kunst- und Kulturarbeit BW, die Stadt Stuttgart, die Stadt Karlsruhe, die WĂĽstenrot Stiftung, die LBBW Stiftung, das Pop-BĂĽro Region Stuttgart, das Freie Radio fĂĽr Stuttgart und das KĂĽnstlerhaus Stuttgart.

03.08.2023

Neue Austausch-Sendung: doper than dope

Seit 2014 ist doper than dope die Sendung für richtig guten Rap! Es gab wechselnde Co-Moderatorinnen und das Ausprobieren verschiedener Formate für die Sendung, die ihre Premiere bei bauhaus.fm feierte, regelmäßig bei Radio Lotte in Weimar gesendet und nach und nach von weiteren Sendern übernommen wurde. Heute läuft doper than dope monatlich bei mehreren Freien Radios quer durch Deutschland. Bei doper than dope wird HipHop-Kultur gefeiert! Dabei werden auch Entwicklungen und wichtige Releases im HipHop Mainstream angeschaut, der Fokus liegt aber vor allem auf Sub-Szenen und Artists, die oft zu wenig Beachtung finden, wie Frauen und queere Rapper*innen. Neben den regulären moderierten Musiksendungen gibt es Themen-Specials und Interview-Sendungen, für die Nifty MC schon Rapper*innen wie Reverie, Sookee, Sir Mantis, Die P oder Tice vor dem Mikrofon hatte.

Sendezeiten und weitere Infos

20.01.2023

Solidarität mit Radio Dreyeckland: Angriff auf die Presse- und Rundfunkfreiheit – Durchsuchungen bei Radio Dreyeckland und Mitarbeitern

Pressemitteilung Radio Dreyeckland vom 17.01.2023

Am Morgen des 17. Januar 2023 kam es zu einer Hausdurchsuchung in den Räumen von Radio Dreyeckland. Die Polizist*innen durchsuchten außerdem die privaten Wohnungen von zwei Mitarbeitern von Radio Dreyeckland, eines Redakteurs sowie des Verantwortlichen im Sinne des Presserechts für die Website von RDL. Dort wurden mehrere Computer, Mobiltelefone und Datenträger beschlagnahmt. Darauf liegen auch sensible, vom Redaktionsgeheimnis geschützte Daten. Betroffen waren auch Geräte der Lebensgefährtin eines Redakteurs, die ihren Arbeitslaptop mit sensiblen Daten im Homeoffice nutzt. Beschlagnahmungen in den Geschäftsräumen konnten in letzter Minute verhindert werden, als die Beamt*innen sich bereits in den Räumen von Radio Dreyeckland befanden.

MEHR >>

Angeordnet wurden die Hausdurchsuchungen von der Staatsanwaltschaft Karlsruhe mit dem Vorwurf, dass RDL einen "Verstoß gegen das Vereinigungsverbot gemäß §85 StGB" begangen habe. Anlass dafür sei ein Artikel auf der Website von RDL vom 30.07.2022 (1), der über die Einstellung des Ermittlungsverfahren gegen linksunten.indymedia berichtet. Der Artikel enthält einen Link auf das öffentlich zugängliche Web-Archiv der ehemaligen Plattform. Diese Verlinkung sei, so die Staatsanwaltschaft Karlsruhe, eine unzulässige "Weiterverbreitung" des "verbotenen Vereins linksunten.indymedia".

Das Foto einer Freiburger Hauswand, das den Artikel illustriert, stellt für die Staatsanwaltschaft Karlsruhe schließlich den Beleg dar für eine "unterstützende Tendenz", womit Radio Dreyeckland sich mit der Verlinkung zum "Sprachrohr" der "verbotenen Vereinigung" linksunten.indymedia mache. Auf dem Symbolfoto ist ein Graffito zu sehen mit dem Schriftzug "Wir sind alle linksunten" - nicht erwähnt bleibt in der Verfügung die Bildunterschrift im Artikel, in dem der Slogan journalistisch kontextualisiert wird. Der inkriminierte Artikel ist mit einem Kürzel versehen und die Website von Radio Dreyeckland weist einen Verantwortlichen im Sinne des Presserechts aus. Selbst unter der falschen Annahme, dass die Verlinkung eine Straftat darstelle, gibt es keinen Anlass, eine Hausdurchsuchung zur "Beweissicherung" durchzuführen.

Das Gebot der Verhältnismäßigkeit wurde nicht gewahrt, die Freiheit der Presse in ignoranter Weise bedroht. Das Web-Archiv von linksunten.indymedia ist öffentlich zugänglich, eine Web-Suche bei Google oder anderen Suchmaschinen liefert den Link durchgängig als erstes Suchergebnis und die Adresse ist dieselbe wie die der früheren Plattform. Ein solcher Link in einem journalistischen Artikel ist ein Quellennachweis und mit Sicherheit kein "Verstoß gegen das Vereinigungsverbot", wie die Staatsanwaltschaft argumentiert. Dokumentation und Quellenangaben sind die Grundlage jeder seriösen journalistischen Recherche und Arbeit und dürfen nicht kriminalisiert werden. Radio Dreyeckland ist dabei nicht das einzige Medium mit Verlinkungen auf linksunten.indymedia, eine kurze Recherche liefert eine Vielzahl von derartigen Links. Nicht zuletzt: Ein Presseorgan für die Inhalte verlinkter Seiten in Haftung zu nehmen ist völlig unabhängig von deren Inhalt ein unsäglicher Vorgang. RDL weist wie die meisten Medien eine solche Haftung ausdrücklich zurück, so auch im Impressum der Website.

Dieser Eingriff in die Pressefreiheit ist vollkommen unverhältnismäßig und nicht hinnehmbar. In einer bereitseingereichten Beschwerde hat Radio Dreyeckland das sofortige Auswertungsverbot aller beschlagnahmten Unterlagen beantragt sowie die sofortige Herausgabe der bei der der Durchsuchung beschlagnahmten Geräte und Datenträger. Die Geschäftsführung von Radio Dreyeckland sagt: "Die Durchsuchungen und Beschlagnahme verletzen in gravierender Weise die Rundfunkfreiheit und den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit. Durchsuchung, Beschlagnahme und Auswertung verstoßen darüber hinausgegen die aus den Verfassungsgrundsätzen folgenden Bestimmungen der Strafprozessordnung, die einen Schutz der Redaktionsfreiheit gewährleisten." Im Lauf des Tages hat Radio Dreyeckland bereits viel Solidarität erfahren, wofür wir uns bedanken. Aus der Freiburger Zivilgesellschaft gibt es inzwischen einen Aufruf der "Soligruppe unabhängige Medien Freiburg" zu einer Kundgebung, um diesen Angriff auf die Pressefreiheit öffentlich zu verurteilen.

 (1)

https://rdl.de/beitrag/ermittlungsverfahren-nach-indymedia-linksunten-verbot-wegen-bildung-krimineller

13.05.2023

bermuda.funk-Projekt „Mannheim Under Construction” in Phase 3 gestartet

Gute Nachrichten: Das bermuda.funk-Projekt „Mannheim Under Construction”, die Audio-Stadtkarte zivilgesellschaftlichen Engagements und die begleitende Radio-Sendung können seit Anfang April bis Ende November in eine neue Runde gehen. Das Projektjahr 2023 und somit Phase 3 des Projekts zeichnet sich durch neue Schwerpunkte aus: Durch Objekte vermittelt, soll(en) in einer Reihe Mikrogeschichte(n) des Engagements erzählt werden. Dieser neue Schwerpunkt erlaubt, neben den klassischen Vorstellungen von Engagement auch punktuelle Interventionen sowie lokalhistorische und -politische Ereignisse vielfältiger Akteur*innen zu archivieren und hörbar zu machen. Eine Workshop-Reihe „Engagement zu Gehör bringen” vermittelt kompakt Radio-und Podcast-Skills und damit interessierten zivilgesellschaftlichen Akteur*innen das Werkzeug, ihr Wirken nachhaltig bekannter zu machen – im bermuda.funk-Programm oder auf selbstgewählten Plattformen.
Die wärmeren Temperaturen laden außerdem dazu ein, den „Mannheim Under Construction”-Spaziergang in den Mannheimer Quadraten auszuprobieren: Der etwa zwei Stunden dauernde und für mobile Endgeräte optimierte Spaziergang lädt an zwölf Stationen und einem Bonus-Track dazu ein, Beispiele für die in der „Mannheim Under Construction”-Karte verzeichneten Engagements kennenzulernen und in der Stadt zu er-gehen.
Audio-Stadtkarte: https://under-construction.bermudafunk.org/
Kontakt: under-construction [at] bermudafunk.org

29.07.2023

Goodbye! Rock Your Soul

„Rock Your Soul“ bot ein buntes Spektrum aus verschiedenen Songtiteln, Themen aus der Rockwelt und der Vorstellung von aufstrebenden regionalen Bands, die live im Studio ihr Songmaterial präsentierten. Gestaltet wurde die Sendung von Adam und Adrian.

Der bermuda.funk sagt Danke!

01.07.2023

JUBILĂ„UM! Sondersendetag am 29.07.2023 von 0:00 bis 23:59:59 Uhr

Am 29.07.2023 gibt es anlässlich des 25jährigen Senderjubiläums 25 Stunden Sonderprogramm! Einige Sendungen haben ihren Sendeplatz zur Verfügung gestellt, andere haben eigens für diesen Anlass Sondersendungen produziert, in denen sie unter anderem über ihren persönlichen Weg in den bermuda.funk sprechen und was das Freie Radio so besonders macht.

Schaltet ein und feiert mit uns 25 Jahre Verein und 23 Jahr on air! Das gesamte Programm des Tages (auch zum Nachhören bis zum 30.07.) findet ihr hier.

MEHR >>

Da

21.07.2023

frei.raum ĂĽber das Centro Cultural Ayopayamanta in Bolivien

Logo Radio Ayopaya

Am Samstag den 22. Juli hört ihr um 19:00 Uhr einen frei.raum in spanischer Sprache über das Projekt "Centro Cultural Ayopayamanta" in Bolivien. Zu Gast ist Adolfo Mamani, der bei dem Projekt mitmacht und es euch vorstellt. Das Interview führte Manfred Rompel. Das Projekt ist in der Stadt Independencia und liegt in den Anden.

 

 

MEHR >>

Das Centro Cultural Ayopayamanta, hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Bildung von Kindern und von Erwachsenen zu fördern. Dies wird durch eine eigene Bibliothek, einen Radiosender, ein Internat, eine Näherei, eine Werkstatt und Workshops mit Experten in diversen Bereichen realisiert. Zusätzlich werden Bildungsangebote zu landwirtschaftlichen Themen für die Bevölkerung angeboten.

Energieprojekte in Kooperation mit weiteren Organisationen sollen dabei helfen, Schritt fĂĽr Schritt eine nachhaltige Infrastruktur zu schaffen. Beispiel fĂĽr solche Projekte sind u.a:

- Kleine Photovoltaikanlagen auf den Dächern der Bauernhäuser inkl. Batterien zur Bereitstellung von elektrischem Strom
- Von Sonnenenergie angetriebene Pumpenanlagen zur Bewässerung von landwirtschaftlichen Flächen
- Solarpanele für elektrisches Licht in den Wohnhäusern und zur Warmwasseraufbereitung

---------------------------------------------

Hoy escucharán un espacio libre en español sobre el proyecto "Centro Cultural Ayopayamanta" de Bolivia. El invitado es Adolfo Mamani, que participa en el proyecto y lo presenta. Manfred Rompel dirigió la entrevista. El proyecto se encuentra en la ciudad de Independencia y se encuentra en los Andes. El Centro Cultural Ayopayamanta, tiene como misión promover la educación de niños y adultos. Esto se lleva a cabo a través de una biblioteca propia, una emisora de radio, un internado, una tienda de costura, un taller y talleres con expertos en diversos campos. Además, se ofrece formación sobre temas agrícolas a la población.

ayopaya.radio.com.bo

25.07.2023

Get-together: Engagement hörbar machen! Mannheim Under Construction - Projektvorstellung und Mitmachmöglichkeiten für engagierte Mannheimer*innen

Neues Format: Das Get-together lädt in ungezwungener Atmosphäre dazu ein, „Mannheim Under Construction“ kennenzulernen. Wir zeigen Möglichkeiten auf, mithilfe der Stadtkarte Engagement von Einzelpersonen, Initiativen und Gruppen in Mannheim hörbar zu machen – als Inspiration und Archiv.

Wer Interesse hat, Engagement nachhaltig hörbar zu machen und Podcasting und Radio zu nutzen, um politische Arbeit bekannter zu machen, kann im Herbst 2023 kostenlose Workshop-Bausteine besuchen, die verschiedene Skills im Bereich Audio vermitteln.

Erster Termin ist im Community Art Center Mannheim (CACM)  am Dienstag, 25.07. ab 19:00 Uhr. Adresse des CACM ist: MittelstraĂźe 17, 68169 Mannheim Neckarstadt-West.

Weitere Termine folgen im August und September!

MEHR >>

„Mannheim Under Construction“ ist die Audiostadtkarte zivilgesellschaftlichen Engagements in Mannheim, die seit Herbst 2021 online ist: https://under-construction.bermudafunk.org/. Die begleitende Radio-Sendung im bermuda.funk-Programm informiert zweimal im Monat ĂĽber die Projektarbeit.

„Mannheim Under Construction“ ist ein Projekt des bermuda.funk – Freies Radio Rhein-Neckar e.V. Es wird gefördert von der Stadt Mannheim im Rahmen des Aktionsfonds “Zivilgesellschaftliches Engagement gegen Rechtsradikalismus, Muslimfeindlichkeit, Antisemitismus und Antiziganismus”.

Kontakt: under-construction [at] bermudafunk.org // under-construction.bermudafunk.org/
Radiosendung: bermudafunk.org/sendungen/


08.07.2023

Ausschreibung zweier Aufträge – Konzeption und Umsetzung einer Kampagne – für das bermuda.funk-Projekt „Mannheim – Under Construction“ im Sommer/Herbst 2023, Deadline für Bewerbung: 21.07.2023/Beginn: 24.07.2023

Der bermuda.funk, das Freie Radio Rhein-Neckar (www.bermudafunk.org), schreibt zum 24.07.2023 zwei Aufträge im Rahmen des Projekts „Mannheim – Under Construction“ aus. Durch eine Kampagne im Öffentlichen Raum und auf Social Media sollen die Bekanntheit des Projekts verstärkt sowie eine Interaktion der Kartennutzer*innen mit dem Stadtraum Mannheims und somit auch eine Vermittlung zwischen digitalem Raum und Stadtraum anregt werden. Dafür suchen wir Personen für 1) Die Konzeption und 2) die Umsetzung dieser Kampagne. Hauptarbeitszeit ist von Ende Juli bis September bzw. Oktober 2023.

Mannheim Under Construction ist die Audiostadtkarte zivilgesellschaftlichen Engagements in Mannheim, die seit Herbst 2021 online ist: https://under-construction.bermudafunk.org/ Die begleitende Radio-Sendung im bermuda.funk-Programm (https://bermudafunk.org/sendungen/sendungen/mannheim-under-construction.html) informiert zweimal im Monat ĂĽber die Projektarbeit.

„Mannheim – Under Construction“ wird von der Stadt Mannheim gefördert im Rahmen des Aktionsfonds "Zivilgesellschaftliches Engagement gegen Rechtsradikalismus, Muslimfeindlichkeit, Antisemitismus und Antiziganismus" (https://www.mannheim.de/de/service-bieten/integration-migration/mannheimer-buendnis-fuer-ein-zusammenleben-in-vielfalt/aktionsfonds-zivilgesellschaftliches-engagement). Deadline fĂĽr die Bewerbung: 21.07.2023. RĂĽckfragen unter: under-construction [at] bermudafunk.org

Beschreibung der Aufträge, der Anforderungen, Infos zur Vergütung und zur Bewerbung findet sich in der pdf:

bermudafunk-Ausschreibung-Aufträge-Mannheim-Under-Construction-2023



19.07.2023

bermuda.funk schreibt zwei Aufträge aus - Deadline für die Bewerbung: 21.07.2023!

Der bermuda.funk, das Freie Radio Rhein-Neckar (www.bermudafunk.org), schreibt zum 24.07.2023 zwei Aufträge im Rahmen des Projekts „Mannheim – Under Construction“ aus. Durch eine Kampagne im Öffentlichen Raum und auf Social Media sollen die Bekanntheit des Projekts verstärkt sowie eine Interaktion der Kartennutzer*innen mit dem Stadtraum Mannheims und somit auch eine Vermittlung zwischen digitalem Raum und Stadtraum anregt werden. Dafür suchen wir Personen für 1) Die Konzeption und 2) die Umsetzung dieser Kampagne. Hauptarbeitszeit ist von Ende Juli bis September bzw. Oktober 2023.

Deadline fĂĽr die Bewerbung: 21.07.2023. RĂĽckfragen unter: under-construction [at] bermudafunk.org

Beschreibung der Aufträge, der Anforderungen, Infos zur Vergütung und zur Bewerbung finden sich in der pdf:

bermudafunk-Ausschreibung-Aufträge-Mannheim-Under-Construction-2023

MEHR >>

Mannheim Under Construction ist die Audiostadtkarte zivilgesellschaftlichen Engagements in Mannheim, die seit Herbst 2021 online ist: https://under-construction.bermudafunk.org/ Die begleitende Radio-Sendung im bermuda.funk-Programm (https://bermudafunk.org/sendungen/sendungen/mannheim-under-construction.html) informiert zweimal im Monat ĂĽber die Projektarbeit.

„Mannheim – Under Construction“ wird von der Stadt Mannheim gefördert im Rahmen des Aktionsfonds "Zivilgesellschaftliches Engagement gegen Rechtsradikalismus, Muslimfeindlichkeit, Antisemitismus und Antiziganismus" (https://www.mannheim.de/de/service-bieten/integration-migration/mannheimer-buendnis-fuer-ein-zusammenleben-in-vielfalt/aktionsfonds-zivilgesellschaftliches-engagement).

AKTUELLE BEITRÄGE

30 Nov 2023 21:13:28
Ein gutes Leben mit HIV ist möglich – Welt-Aids-Tag 2023 (Serie 1161: Glottal Stop)
anhören

28 Nov 2023 16:08:07
Napoleons Zweitfamilie in Mannheim - Geschichten aus dem Bunker (Serie 1312: fuzzy – Kultur im Delta)
anhören

28 Nov 2023 14:45:27
"so nah" Meldungen aus der Rhein-Neckar Region und deren Umgebung (Serie 427: sonar -aktuell-)
anhören

21 Nov 2023 22:56:44
"so nah" Meldungen aus der Rhein-Neckar Region und deren Umgebung (Serie 427: sonar -aktuell-)
anhören

VERANSTALTUNGSTIPPS

Leider keine aktuellen Termine zum Anzeigen vorhanden!

WORKSHOPS

Leider keine aktuellen Termine zum Anzeigen vorhanden!

KONZERTE

Die Musikredaktion verlost regelmäßig 2 x 2 Eintrittskarten zu Konzerten in der Region. Einfach eine Mail mit Datum und Namen der Band an musik [at] bermudafunk.org schicken und gewinnen!

Leider keine aktuellen Termine zum Anzeigen vorhanden!