Livestream

Im Moment läuft:

1 Uhr: Distinct Vibes
Bassmusik & mehr prÀsentiert von Feyd. Subwoofer or headphones recommended!

Danach läuft:

2 Uhr: Distinct Vibes
Bassmusik & mehr prÀsentiert von Feyd. Subwoofer or headphones recommended!

3 Uhr: Chill Out Heaven
Die Ruhe vor dem Sturm: mal mehr, mal weniger. Elektronische Musik zum Wochenausklang. Wechselnde Gast-DJÂŽs.

4 Uhr: Chill Out Heaven
Die Ruhe vor dem Sturm: mal mehr, mal weniger. Elektronische Musik zum Wochenausklang. Wechselnde Gast-DJÂŽs.

MonatsĂŒbersicht ĂŒber alle Sendungen


Newsarchiv

01.05.2014

Sendung des Monats: BÖHMISCHE DÖRFER

Mit dieser Rubrik wollen wir Euch jeden Monat eine bermuda.funk-Sendung in einem Interview nĂ€her vorstellen. Literatur, Politik, Sport, Wissenschaft und Musiksendungen von Jazz ĂŒber Reggae und Country-Musik bis Rock, Pop und Punk, soziale Bewegungen, mehrsprachige Sendungen und vieles andere mehr könnt Ihr beim bermuda.funk finden. Mit dieser Rubrik möchten wir Euch helfen, das bermuda.funk-Angebot zu entdecken. Im Mai haben wir fĂŒr Euch Veronica Schönhammer ĂŒber ihre Sendung BÖHMISCHE DÖRFER befragt.

MEHR >>

Seit MĂ€rz 2013 bringt Veronica Schönhammer uns jeden 3. Sonntag im Monat um 14:00 Uhr das Beste aus der Welt der slavischen Musik.

Was machst Du in der Sendung?

Ich mache alles, manchmal lade ich einen Gast ein, der sich zu einer Band oder Musik sehr gut auskennt und dann mein Experte ist und viel erzÀhlen kann. Zu Beginn hat mir mein Freund die Sendung gefahren und mit der Technik geholfen, inzwischen kriege ich das alleine hin.

Wie lange bist Du schon beim bermuda.funk?

Seit MĂ€rz 2013

Welche ist Deine Motivation, Radio zu machen?

Den Hörern Musik aus Osteuropa nĂ€her bringen und weil es Spaß macht, live zu senden

Was machst Du, wenn Du kein Radio machst?

Slavistik studieren, Deutsch unterrichten, SpaziergÀnge mit dem Hund, Schokolade essen (ganz viel! ;)

Wie ist die Idee entstanden, eine Radiosendung zu machen?

Nach meinem ersten Radiopraktikum war ich „angefixt“ und wollte selbst Radio machen.

Welche Art von Musik und BeitrÀgen sind in Deiner Sendung zu hören?

Coole Musik aus Osteuropa, alle möglichen slavischen LĂ€nder, und wenn die KĂŒnstler in der NĂ€he auftreten schnapp ich sie mir und interviewe sie (schon passiert mit Korol i Shut, Russkaja und Messer Chups) und sende dies dann natĂŒrlich auch

Was möchtest Du mit Deiner Radiosendung erreichen?

Den Hörern Musik nÀher bringen, die cool ist, auch wenn sie die Texte nicht verstehen, und den slavischen Hörern Musik aus Ihrer Heimat spielen

Hattest oder hast Du noch Lampenfieber vor der Sendung?

Ja klar, ich bin jedesmal total aufgeregt, hört man aber hoffentlich nicht :D

Was war Dein peinlichster Moment on Air?

Ein anderes Lied gespielt, als angekĂŒndigt, Versprecher oder statt das Mikro zuzumachen mal den Musikregler runtergefahren :D

Was war Dein schönster Moment on Air?

Wenn freie Moderation super geklappt hat und die ÜbergĂ€nge schön waren.

An welchen Gast oder an welche GĂ€ste erinnerst Du Dich besonders gerne?

Ula, Felix und Barbara – mit allen hat es super viel Spaß gemacht. Was Bands angeht: Der SĂ€nger von Korol i Shut war, als ich ihn zuvor in Frankfurt interviewt hatte, total witzig. Leider ist er ein paar Monate spĂ€ter gestorben. Ich war wohl eine der letzten, die ihn in seinem Leben interviewt hat!

Hast Du Kontakt zum Publikum?

Ich habe mal eine sehr schöne Fan-E-Mail bekommen und auch Online-Kommentare. Die schönsten Kommentare bekomme ich aber, wenn ich Freunde treffe, die es mal vor 14 Uhr sonntags aus dem Bett schafften und die Sendung gehört hatten ;)

Was war bis jetzt die beste oder ungewöhnlichste Reaktion auf Deine Sendung bzw. Dein grĂ¶ĂŸtes Fanerlebnis?

Die Fan-E-Mail – damit hĂ€tte ich echt nicht gerechnet. Und ich freue mich immer, wenn mir Freunde spĂ€ter erzĂ€hlen, dass sie die Sendung gehört haben und es ihnen gefallen hat.

Was wĂŒnschst Du Dir fĂŒr Deine Zukunft bei bermuda.funk?

Mehr Musiktipps von Hörern

Was können die Zuhörer in den nÀchsten Sendungen hören?

Das weiß ich selbst noch nicht! Aber als nĂ€chstes kommt wohl eine JubilĂ€umssendung (1 Jahr Böhmische Dörfer, juhu!) mit den lustigsten, schönsten und interessantesten Zusammenschnitten. 

 

25.03.2014

Der neue Programmflyer FrĂŒhjahr/Sommer 2014 ist da!

Ab sofort liegt das Programm des bermuda.funk an den bekannten Stellen in Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen aus. Auf Wunsch schicken wir Euch auch gerne einen oder mehrere Flyer mit der Post zu: Einfach eine Mail an oeffentlichkeit [at] bermudafunk.org schreiben oder uns unter der 0621 3908839 anrufen.

Vielen Dank an Helena Kotarlic von der Sendung FKT, die in ihrer Zeichnung fĂŒr den Programmflyer FrĂŒhjahr/Sommer 2014 das Motiv der Odysseus-Sage aufgegriffen hat. Ihr möchtet den nĂ€chsten Flyer gestalten? Meldet Euch: Wir revanchieren uns auch mit einem kleinen Geschenk!

Hier könnt Ihr Euch den neuen Programmflyer herunterladen.

08.05.2014

Der bermuda.funk auf dem Max-Joseph-Strassenfest am 10.05.2014

Auch dieses Jahr ist der bermuda.funk wieder mit einem Info-Stand auf dem Max-Joseph-Strassenfest vertreten. Kommt vorbei und erfahrt mehr ĂŒber den bermuda.funk und die Möglichkeiten, eine eigene Sendung oder BeitrĂ€ge im Freien Radio Rhein-Neckar zu machen!

Außer den netten Leuten am Stand gibt es eine Hörbar, schicke bermuda.funk-Jacken und -Shirts,  Kugelschreiber und coole Buttons.

www.max-joseph-strassenfest.de

08.05.2014

Lern' den bermuda.funk kennen - komm vorbei!

Heute, Donnerstag 8.5., 19 Uhr Infoabend fĂŒr Radioneulinge im Alten Volksbad und ab 20 Uhr radio.bar im Wild West. Weitere Infos hier unter Veranstaltungstipps ->

01.04.2014

Sendung des Monats: INTERNATIONAL.NOISE

Mit dieser Rubrik wollen wir Euch jeden Monat eine bermuda.funk-Sendung in einem Interview nĂ€her vorstellen. Literatur, Politik, Sport, Wissenschaft und Musiksendungen von Jazz ĂŒber Reggae und Country-Musik bis Rock, Pop und Punk, soziale Bewegungen, mehrsprachige Sendungen und vieles andere mehr könnt Ihr beim bermuda.funk finden. Mit dieser Rubrik möchten wir Euch helfen, das bermuda.funk-Angebot zu entdecken. Im April haben wir fĂŒr Euch Thorsten Storck ĂŒber seine Sendung INTERNATIONAL.NOISE befragt.

MEHR >>

Jeden 2. Dienstag um 20:00 Uhr könnt Ihr Musik aus aller Welt in INTERNATIONAL.NOISE bei bermuda.funk hören. Thorsten Storck und Hinrich Helms bieten einen Raum fĂŒr Punkrock, Dub und Afrobeat aus verschiedenen LĂ€ndern.

Was macht jeder von Euch in der Sendung?

Die eigenen Sets werden kommentiert und Rechercheergebnisse vorgetragen. Bei der Bedienung der Technik wird abgewechselt.

Wie seid Ihr zum bermuda.funk gekommen? Wie lange seid Ihr schon beim bermuda.funk?

Wir sind schon circa 10 Jahre dabei. Zum bermuda.funk sind wir ĂŒber die UNI Heidelberg gekommen.

Welche ist Eure Motivation, Radio zu machen?

Gute Musik unters Volk bringen. Landestypische Unterschiede der Musik hervorzuheben.

Was macht Ihr, wenn Ihr kein Radio macht?

Familie, Konzerte, Plattensammeln.

Wie ist die Idee entstanden, eine Radiosendung zu machen?

Durch zahlreiche Reisen hatte sich Musik aus den verschiedensten LĂ€ndern angesammelt, die wir den Musikbegeisterten der Region nicht vorenthalten wollten.

Welcher ist der Schwerpunkt Eurer Sendung?

Moderne Musik aus verschieden LĂ€ndern mit bezug zu den traditionellen Musikstilen.

Welche Art von Musik und BeitrÀgen sind in Eurer Sendung zu hören?

Dub, Afrobeat, Balkanbeats, Punk, Ska, Rockabilly etc., Konzerttipps, Konzertberichte, Reiseberichte und Berichte ĂŒber Musikstile

Was wollt Ihr mit Eurer Radiosendung erreichen?

VielfÀltigkeit der Musikkulturen aufzeigen und abheben von der Schublade Weltmusik.

Wen möchtet Ihr mit Eurer Sendung erreichen?

Menschen mit einem offenem MusikverstĂ€ndnis und Spaß an neuer guter Musik.

Was war Euer peinlichster Moment on Air?

Es gibt so viele...Beispiel: Faderstart funktioniert nicht, falscher Song vorgestellt etc.

Was war Euer schönster Moment on Air?

Auch hier gibt es viele besonders schön sind Sendungen mit GÀsten.

An welchen Gast oder an welche GĂ€ste erinnert Ihr Euch besonders gerne?

Alle.

Habt Ihr Kontakt zum Publikum?

Ja, per Mail und Telefon.

Was war bis jetzt die beste oder ungewöhnlichste Reaktion auf Eure Sendung bzw. Euer grĂ¶ĂŸtes Fanerlebnis?

Wir freuen uns immer wieder ĂŒber Anfragen zu gespielten Musiktiteln.

Was wĂŒnscht Ihr Euch fĂŒr Eure Zukunft bei bermuda.funk?

Weiter so!

 

14.04.2014

Osterferien

In der Woche nach Ostern vom 22. bis 25.04.2014 bleibt das BĂŒro des bermuda.funk geschlossen. Ab dem 28.04. sind wir wieder fĂŒr euch da.

25.07.2013

UnterstĂŒtzt das Freie Radio fĂŒr Stuttgart!

Wegen der KĂŒndigung der bisherigen GeschĂ€ftsrĂ€ume nach 12 Jahren muss das Freie Radio fĂŒr Stuttgart bis September umziehen. Die Summe von voraussichtlich 7.000 Euro fĂŒr zwei neue Studios kann das Radio nicht aus eigenen Mitteln oder ĂŒber ZuschĂŒsse Dritter finanzieren. Deshalb hat das FRS auf der Crowdfunding-Plattform betterplace.org einen Spendenaufruf gestartet.

Mehr unter www.freies-radio.de/spezialthema/2-sendestudios-fuers-freie-radio-jetzt-spenden

28.03.2014

Jetztmusik Festival-Radio vom 29.03.-05.04. tÀglich von 16-17 Uhr im bermuda.funk

Seit 2007 bietet das Jetztmusikfestival eine crossmediale Plattform fĂŒr all diejenigen, die Musik auch in einem erweiterten Kontext erleben und verstehen möchten. Im Fokus des Festivals steht dabei stets die Fusion elektronischer Musik mit anderen Kunstgattungen. Viele der Projekte, Vernissagen und Shows werden speziell fĂŒr das Jetztmusikfestival konzipiert oder feiern hier ihre Premiere.

Neu und erstmals beim Jetztmusik Festival: ein eigenes Festivalradio! Hier bekommt Ihr tĂ€glich Infos rund ums Festival, Interviews, Features zu den KĂŒnstlern und natĂŒrlich jede Menge Jetztmusik! Realisiert wird das Festivalradio in Kooperation mit Radiojournalist und DJ Ubbo Gronewold.

Das Festivalradio sendet vom 29.03. bis 05.04. tĂ€glich von 16–17 Uhr.

Nachgehört werden können die Sendungen unter www.mixcloud.com/Jetztmusikfestival

Weitere Infos findet Ihr unter www.jetztmusikfestival.de

01.03.2014

Sendung des Monats: PETERS COUNTRYSTUNDE

Mit dieser Rubrik wollen wir Euch jeden Monat eine bermuda.funk-Sendung in einem Interview nĂ€her vorstellen. Literatur, Politik, Sport, Wissenschaft und Musiksendungen von Jazz ĂŒber Reggae und Country-Musik bis Rock, Pop und Punk, soziale Bewegungen, mehrsprachige Sendungen und vieles andere mehr könnt Ihr beim bermuda.funk finden. Mit dieser Rubrik möchten wir Euch helfen, das bermuda.funk-Angebot zu entdecken. Im MĂ€rz haben wir fĂŒr Euch Peter Wettstein (49), besser bekannt als Capitain Ricard, ĂŒber seine Sendung PETERS COUNTRYSTUNDE befragt.

MEHR >>

Capitain Ricard bringt uns jeden 3. Samstag im Monat von 14:00 bis 16:00 Uhr das Beste aus der Welt der Country-Musik.

Wann und wie bist Du zum bermuda.funk gekommen? 

Auf den bermuda.funk aufmerksam geworden bin ich 2004 ĂŒber die Homepage und bin seither auf Sendung.

Welche ist Deine Motivation, Radio zu machen?

Drei Dinge: Fun, Fun, Fun.

Was machst Du, wenn Du kein Radio machst?

Ich bin kaufmĂ€nnischer Angestellte. Meine Hobbys sind: Lesen, Radfahren, Wandern.

Wie ist die Idee entstanden, eine Radiosendung zu machen?

Durch eine plötzliche Eingebung direkt nach der „Entdeckung“ dieses Senders.

Welcher ist der Schwerpunkt Deiner Sendung?

Country Music in ihrer ganzen erstaunlichen Bandbreite,  eine bunte Mischung aus Singer-Songwriter-Mucke, Bluegrass, Hillbilly Boogie, Western Swing und vielen anderen Country-Stilen.

Welche Art von Musik und BeitrÀgen sind in Deiner Sendung zu hören?

Country Music aus den letzten 10 Jahrzenten mit kurzen Kommentaren, Hintegrundinformationen, Neuerscheinungen und Veranstaltungshinweisen. Ab und zu auch mal Themensendungen, z.B. „Der Alkohol im Spiegel der Country Music“.

Was möchtest Du mit Deiner Radiosendung erreichen?

Den nicht besonders guten Ruf dieses Musikstils zu verbessern.

Wen möchtest Du mit Eurer Sendung erreichen?

Menschen, die Country Music in dieser Bandbreite hören. Da es davon aber sehr wenige gibt, generell Hörer mit möglichst breitem Musikgeschmack.

Hattest Du noch Lampenfieber vor der Sendung?

Am Anfang hatte ich leichtes Lampenfieber, seit der Einnahme von Betablockern hat sich das aber gelegt.

Was war Dein peinlichster Moment on Air?

Ein riesiges Sendeloch  zu Beginn meiner SendetĂ€tigkeit.

Was war Dein schönster Moment on Air?

Eine besonders gelungene Themensendung: „Afromaerikaner bzw. der afroamerikanische Einfluß in der Country Music“

An welchen Gast oder an welche GĂ€ste erinnerst Du Dich besonders gerne?

Hatte in neun Jahren noch nie GĂ€ste, entsprechende PlĂ€ne gibt es aber fĂŒr zumindest zwei zukĂŒnftige Sendungen. War allerdings selbst mal Gast bei Thomas Weiß in der legendĂ€ren Sendung „It’s Elvis Time“ – schÀÀ war's!

Hast Du Kontakt zum Publikum?

Kontakt besteht zu den wenigen Country-Fans, die meine Sendung mehr oder weniger regelmĂ€ĂŸig hören. Reaktionen kommen aber auch von Menschen, die keine Country-Fans sind, aber trotzdem immer wieder mal reinhören und bestimmte Songs oder Interpreten fĂŒr sich entdecken.

Was war bis jetzt die beste oder ungewöhnlichste Reaktion auf Deine Sendung?

Eine Fanpostkarte mit der Abbildung kuchenbackender TeddybÀren von einer Dame namens BÀrbel, die meine Sendung immer beim Kuchenbacken hört.

Was wĂŒnschst Du Dich fĂŒr Deine Zukunft bei bermuda.funk?

Noch mehr Menschen mit Herzensbildung und gesundem Menschenverstand.

Was können die Zuhörer in den nÀchsten Sendungen hören?

Wie immer nur das Beste aus der Welt der Country Music.

27.03.2014

Gentrifizierung in Mannheim und anderswo - frei.raum-Sendung am Sa, 29.3.2014, 19-20 Uhr

Das „Recht auf Stadt“ fĂŒr alle fordern linke Sozialgeographen seit den 1960er Jahren. Das Zusammenspiel von Wohnen und VerdrĂ€ngen wird mit dem Schlagwort „Gentrifizierung“ gefasst. Nicht nur in GroßstĂ€dten wie New York und Berlin wird öffentlich darĂŒber diskutiert und mobil gemacht, wenn in „hippen“ Stadtvierteln die Mieten steigen und „alteingesessene“ Bewohner und Bewohnerinnen wegziehen mĂŒssen. Gentrifizierung hat lĂ€ngst auch Mannheim erreicht. Die frei.raum-Sendung zu Gentrifizierungsprozessen, -tendenzen und Gegenwehr aus Mannheim nimmt vor allem die Stadtteile Neckarstadt und Jungbusch in den Blick. Auch die wissenschaftliche Perspektive auf das PhĂ€nomen wird vorgestellt. Zu Wort kommen engagierte BĂŒrgerinnen und BĂŒrger, Initiativen und Bewohnerinnen und Bewohner. Darunter die Initiative „Fair Mieten“ aus der Neckarstadt-Ost, Hermann RĂŒtermann von KulturbrĂŒcken e.V. im Jungbusch, Wirtschaftsgeographin Christina West (Uni Mannheim) und Sozialwissenschaftler und Gentrifizierungsforscher Andrej Holm (Berlin).

AKTUELLE BEITRÄGE

26 Jan 2023 14:10:11
Der Rollstuhlbasketball-Verein SKG "Rolling Chocolate" aus Heidelberg stellt sich vor - Teil 2
anhören

26 Jan 2023 13:52:05
Der Rollstuhlbasketball-Verein SKG "Rolling Chocolate" aus Heidelberg stellt sich vor - Teil 1
anhören

25 Jan 2023 14:32:38
so nah Meldungen aus der Rhein-Neckar Region (Serie 427: sonar -aktuell-)
anhören

18 Jan 2023 13:44:49
so nah Meldungen aus der Rhein-Neckar Region (Serie 427: sonar -aktuell-)
anhören

VERANSTALTUNGSTIPPS

Leider keine aktuellen Termine zum Anzeigen vorhanden!

WORKSHOPS

09.03.2023 (18:00)

Online-Workshop: Fake, Fiktion und Fakten – Informationen und Fakten finden, einordnen und bewerten

Angeblich nehmen sie zu, die LĂŒgen aus und in der digitalen Welt, Fake News und Ähnliches. Ob dies wirklich so ist oder ihnen nur mehr Aufmerksamkeit gewidmet wird, ist umstritten.
Der Umgang mit Fakten war in ... weiterlesen »

30.03.2023 (18:00)

Online-Workshop: Tiefenrecherche und FaktenprĂŒfung, Aufbau-Workshop

Aufbauend auf dem Workshop »Fake, Fiktion und Fakten – Informationen einordnen, Fakten finden und bewerten« werden die dabei gewonnenen Erkenntnisse vertieft und es werden spezielle Werkzeuge und Techniken vorgestellt. ... weiterlesen »

KONZERTE

Die Musikredaktion verlost regelmäßig 2 x 2 Eintrittskarten zu Konzerten in der Region. Einfach eine Mail mit Datum und Namen der Band an musik [at] bermudafunk.org schicken und gewinnen!

Leider keine aktuellen Termine zum Anzeigen vorhanden!