Livestream

Im Moment läuft:

1 Uhr: Distinct Vibes
Bassmusik & mehr prÀsentiert von Feyd. Subwoofer or headphones recommended!

Danach läuft:

2 Uhr: Distinct Vibes
Bassmusik & mehr prÀsentiert von Feyd. Subwoofer or headphones recommended!

3 Uhr: Chill Out Heaven
Die Ruhe vor dem Sturm: mal mehr, mal weniger. Elektronische Musik zum Wochenausklang. Wechselnde Gast-DJÂŽs.

4 Uhr: Chill Out Heaven
Die Ruhe vor dem Sturm: mal mehr, mal weniger. Elektronische Musik zum Wochenausklang. Wechselnde Gast-DJÂŽs.

MonatsĂŒbersicht ĂŒber alle Sendungen


Newsarchiv

27.08.2013

Sonar-Sondersendung zur NPD-Kundgebung am Alten Messplatz am 27.8.

Dienstag von 16 bis 18 Uhr Sonar-Sondersendung aus aktuellem Anlass: Die NPD will am Dienstag, den 27. August, mit ihrem Wahlkampf-Lkw in Mannheim Station machen. Vorgesehen ist als Kundgebungsort der Alte Messplatz in der Neckarstadt um 15 Uhr. Es ist derselbe Lkw, der schon im Juli 2012 in Mannheim-Neckarau Station machte und dort bald wieder abdrehen musste.

 

Das BĂŒndnis „Mannheim gegen Rechts“ fĂŒhrt auf dem Alten Messplatz ab 14 Uhr eine Gegenkundgebung durch. Es wird dabei an die erfolgreiche Aktion vom Februar dieses Jahres angeknĂŒpft. Damals hatten ĂŒber 1.500 Menschen friedlich verhindert, dass die Nazis auf den Alten Messplatz kommen konnten.

 

Der bermuda.funk hatte damals per Sondersendetag berichtet.

MEHR >>

Aktuelle Information sind auf der Website www.mannheim-gegen-rechts.de zu lesen.

18.07.2013

Sendung des Monats: CHASIN THAT NEON RAINBOW

Mit dieser Rubrik wollen wir Euch jeden Monat eine bermuda.funk-Sendung in einem Interview nĂ€her vorstellen. Literatur, Politik, Sport, Wissenschaft und Musiksendungen von Jazz ĂŒber Reggae und Country-Musik bis Rock, Pop und Punk, soziale Bewegungen, mehrsprachige Sendungen und vieles andere mehr könnt Ihr beim bermuda.funk finden. Mit dieser Rubrik möchten wir Euch helfen, das bermuda.funk-Angebot zu entdecken. Im Juli haben wir fĂŒr euch Olaf Christiansen ĂŒber seine New Country Show "CHASIN THAT NEON RAINBOW" befragt.

MEHR >>

Olaf Christiansen (36) ist zustĂ€ndig fĂŒr die Marketing Kommunikation in einem Unternehmen in Mannheim und unterhĂ€lt uns seit schon fĂŒnf Jahren jeden 1. Samstag zwischen 22 und 24 Uhr mit seiner New Country-Show: "Chasin That Neon Rainbow" beim bermuda.funk.

Welche ist Deine Motivation, Radio zu machen?

Das Radio macht unglaublich Spaß und ist mein absolutes Lieblingsmedium – unterhalten, informieren und das direkt ins Ohr.

Wie ist die Idee entstanden, eine Radiosendung zu machen?

Ich habe schon Sendungen daheim gemacht – Zuhörerzahl: Zwei (Eltern). Dann Studium Publizistik mit Berufspraktikum beim damaligen hr4-Wellenchef, anschließend zwei Praktika bei SWR4 RP und HITRADIO FFH. Da war klar, davon komme ich nicht mehr weg. Nach einigen Jahren wöchentlicher Sendung beim oldie-radio.de, einem Internet-Radiosender in RĂŒsselsheim, kam ich dann zum bermuda.funk – und bin begeistert.

Welche Art von Musik und BeitrÀgen sind in Deiner Sendung zu hören?

New Country (Ă  la Lady Antebellum, Taylor Swift etc.), Singer-Songwriter, Country Rock, Folk Rock. Man kann auch in jeder Sendungen ein Interview mit einem KĂŒnstler hören. Ich hatte schon welche aus Norwegen, USA, Kanada, Australien und natĂŒrlich Deutschland.

Was möchtest Du mit Deiner Radiosendung erreichen?

Erreichen? Also missionieren will ich nicht, nur die Leute, die meine Liebe zur New Country-Musik teilen, unterhalten und Spaß machen.

Wen möchtest Du mit Deiner Sendung erreichen?

Alles, die die Musik mögen in allen Schichten – denn Musik macht keinen Halt vor „Klassen" und das ist gut so!

Hattest oder hast Du noch Lampenfieber vor der Sendung?

Aber hallo. Vor dem ersten Mal am Mikro – 1999 in der ARD-Weiterbildungseinrichtung in Wiesbaden, ging mir dermaßen der Hintern auf Grundeis und der Puls war heftig... und das setzte sich bei allen „Stationen" fort. Mittlerweile nicht mehr, ich erzĂ€hle einfach darauf los und wenn ich mich mal verplapper, verplapper ich mich eben – thatÂŽs life.

Was war Dein peinlichster Moment on Air?

Den soll ich jetzt verraten? Och, also SĂ€tze beginnen, die nirgens enden und dann mĂ€chtig ins Straucheln und Schwitzen kommen, mache ich öfters :) So richtig peinlich war es, als der Stuhl (wirklich!) knarkste und es on air so klang, als ob meinem Darm LĂŒfte (und DĂŒfte) entwichen wĂ€ren...

Was war Dein schönster Moment on Air?

Ganz ehrlich – immer, wenn ich im Studio sitze und der Anfangs-Jingle spielt, ist das seeehr schön!

An welchen Gast oder an welche GĂ€ste erinnerst Du Dich besonders gerne?

Jim Pyle aus Darmstadt – der Familie zuliebe weg aus der Heimat hierher nach Deutschland und mit echter Liebe zur Musik, die hierzulande ja noch ein Randdasein fristet...schön, solches „Feuer" fĂŒr meine Musikrichtung zu sehen.

Hast Du Kontakt zum Publikum?

Ja, aber nicht unmittelbar. Ich bin mit der Sendung auf Twitter (@NewCountryShow) und Facebook (facebook.com/newcountryshow) und habe da viel Austauschmöglichkeiten.

Was war bis jetzt die beste oder ungewöhnlichste Reaktion auf Deine Sendung bzw. Dein grĂ¶ĂŸtes Fanerlebnis?

Ungewöhnlich? Eine Nachricht zu bekommen, dass gerade jemand mit Smartphone(-App) irgendwo in den USA meine Sendung hört und gut findet. Das fand ich klasse.

Was wĂŒnschst Du Dir fĂŒr Deine Zukunft bei bermuda.funk?

Spaß, zufriedene Hörer und viele tolle Sendungen und Erlebnisse.

Was können die Zuhörer in den nÀchsten Sendungen hören?

Interessante Interviews mit „Newcomern", Hintergrundinfos zu Songs, Stars und Sternchen und viel gute Musik. Die nĂ€chste Sendung ist ĂŒbrigens am Samstag, 3. August 2013 von 22 bis 24 Uhr und wird wie immer drei Mal im Laufe des Monats wiederholt. Yeeeehaw! :)

29.04.2013

Erfolgreiches Zukunftslabor

Zwei Tage lang haben bermuda.Funker_innen am vergangenen Wochenende Ideen fĂŒr das Radio der Zukunft entwickelt. Vielen Dank an alle, die sich die Zeit genommen haben, das Radio der Herzen noch schöner, besser, vielfĂ€ltiger, kritischer und interessanter zu machen! Im nĂ€chsten Schritt werden wir daran gehen, die erarbeiteten VorschlĂ€ge konkret umzusetzen. Das nĂ€chste Zukunftslabor ist fĂŒr den Herbst geplant.

12.07.2013

Gartensendung am Sonntag, 14.7. von 16 bis 17 Uhr im frei.raum

Die im Rahmen des Projekts Rhein-Neckar Babylon produzierte Sendung zum Thema Garten und GÀrtnern in der Stadt geht auf Sendung! Mit BeitrÀgen zu GÀrten der Kindheit, den Mannheimer NeckargÀrten und japanischer Permakultur.

 

Reinhören - und vielleicht auch mitmachen bei der Produktion zukĂŒnftiger langer und kurzer BeitrĂ€ge?!

Weitere Informationen zum Projekt Rhein-Neckar-Babylon unter www.rnb.bermudafunk.org.

 

MEHR >>

Bei Fragen einfach Kontakt aufnehmen mit dem Projektteam ĂŒber rheinneckarbabylon [at] bermudafunk.org.

12.07.2013

Scampylama Sound im "Teufel"!

Heute(!), am Freitag, den 12. Juli 2013 wird Selecta Patrick von Scampylama Sound ab 22 Uhr das SerendipitĂ€tsgefĂŒhl aus der wöchentlichen Radioshow "Scampylama's Serendipity Selection" live in den Teufel nach Mannheim bringen. Das Publikum kann sich auf jede Menge tanzbaren Reggae, Dancehall und Ska vom Feinsten gefasst machen. Die karibischen Vibes auf Vinyl werden hin und wieder durch glĂŒckliche Überraschungen aus anderen Genres bereichert. Summer tun up, Party tun up!

06.05.2013

Wer hat Lust, das Thema Garten/GĂ€rtnern ins Radio zu bringen?

Im Juni soll eine Themensendung GĂ€rten/GĂ€rtnern in der Stadt mit mehrsprachigen/interkulturellen Elementen auf Sendung gehen. Wir planen gemeinsam, nehmen auf, fĂŒhren Interviews, recherchieren, schneiden und basteln die Sendung zusammen. Im Rahmen des Workshops, der in Kooperation mit dem Projekt zu Mehrsprachigkeit im Freien Radio www.rnb.bermudafunk.org angeboten wird, sind folgende Elemente geplant...

MEHR >>

  • ein gemeinsamer Besuch im interkulturellen Garten (Termin wird vereinbart) mit Aufnahmen
  • individuelle Radioarbeit zum Thema (Recherchen, Interviews)
  • ein Tag in den Mannheim NeckargĂ€rten (Termin wird vereinbart) mit Aufnahmen
  • Kurzworkshops zu Audioschnitt (Termine hier: bermudafunk.org/news/alle-workshops.html)
  • ein Samstags- (oder Sonntags-)Workshop (voraussichtlich Anfang Juni) zur Gestaltung der BeitrĂ€ge und der Gesamtsendung

Es gab bereits ein erstes Treffen. Nun werden Themen vergeben und es wird recherchiert.

Zur Koordination, bei Fragen bzw. wg. Terminabsprachen einfach eine Mail an rheinneckarbabylon [at] bermudafunk.org schicken!

11.06.2013

1. Preis der Landeszentrale fĂŒr politische Bildung fĂŒr die Sendung bermudafunk.um

Am 4. Juni 2013 ist die Radio-AG der Freien Waldorfschule Frankenthal mit dem 1. Preis von der Landeszentrale fĂŒr politische Bildung ausgezeichnet worden. Die AG unter der Leitung von Frau Richter (Lehrerin fĂŒr Deutsch/Geschichte/ Philosophie und Medien) hat sich gegen 181 BeitrĂ€ge von 1000 SchĂŒler/innen des Bundeslandes mit einem Hörspiel durchgesetzt. Als technisch brillant, inhaltsstark und kreativ ist es vom Jurymitglied Dieter Gube von der Landeszentrale fĂŒr politischen Bildung beschrieben worden.

MEHR >>

SchĂŒler/innen der 9. Klasse (Alissa Stang, Ellen RĂŒdiger und Moritz Beinborn) und der 12. Klasse (Ivo Leinhos, Ad­rian König, Fabian Marzinzik, Jonas Baldenius und Max Becker) der Freien Waldorfschule Frankenthal sowie ein unterstĂŒtzender SchĂŒler (als pfĂ€lzischer Sprecher) der BOS Neustadt a.d. Weinstr. (Martin Schönig) ha ben Klas­sen  ĂŒbergreifend zusammen im Radioprojekt (Jahr 2012-2013) in der Zusammenarbeit mit dem Freien Radio Ber­mudafunk in Mannheim ein Hörspiel zum Thema ‚Kreuzfahrt ins Bermudadreieck – Dialekte und ihre Klischees erstellt. Sie haben getextet, kreativ geschrieben und haben dabei auch Sounds erstellt und Musik gemacht. Sie schneiden einzelne Sprachspulen und verstehen den Umgang mit einem AufnahmegerĂ€t. Die SchĂŒler/innen haben angeregt in der Radiogruppe diskutiert und sind kritisch mit dem Thema umgegangen. Das Hörspiel ist im April 2013 als PrimĂ€re ausgestrahlt worden.

Projektverlauf

Unsere Radio AG hat sich mit dem Thema Dialekte und Soziolekte auseinandergesetzt. Der Grund dafĂŒr ist, dass die SchĂŒler/innen der Ansicht sind, dass dieses Thema ihren Alltag stets begleitet, und dass das Auseinandersetzen mit anderen Kulturen oder regionalbedingten Sprachdifferenzen eine wichtige Grundlage fĂŒr ihren sozial-kompetenten Umgang ermöglicht.

Erstellt hat jede/r einen Charakter und den dazugehörigen Dialekt beziehungsweise Soziolekt. Den Soziolekt haben die Jugendlichen nicht ausgeklammert, da dieser ebenso die Sprachkultur Deutschlands ausmacht. Mit viel Fleiß haben sich die SchĂŒler/innen den ihnen zum Teil durchaus unbekannten Dialekt zu eigen gemacht.

Inhalt

Die Gruppe hat ein Konzept fĂŒr das Hörspiel ‚Kreuzfahrt ins BermudadreieckÂŽ gemacht. Dabei haben sie berĂŒcksichtigt, dass die Charaktere trotz der geographischen Entfernungen an einem Punkt zueinander mussten. Eine Kreuzfahrt schien damit eine gute Variante fĂŒr eine Begegnung von unterschiedlichen Menschen, die sich auch nicht voneinander fortbewegen konnten. Ein SchiffsunglĂŒck inszenierten die SchĂŒler/innen, bei dem alle bis auf die Hauptcharaktere fliehen. Nun ist es ihre Aufgabe sich ĂŒber Sprachdifferenzen und Kulturdifferenzen hinwegzusetzen. Im Laufe der Handlung werden immer mehr Klischees ĂŒber die Kulturen/Soziokultur und deren Dialekte und Handlungen aufgedeckt. Sprache entfernt die Personen und bringt sie wieder zusammen. Alle mĂŒssen an einem Strang ziehen, um ans Ziel zu gelangen und mĂŒssen Sprachbarrieren ĂŒberwinden und versuchen tolerant gegenĂŒber anderen zu sein. Die anfĂ€nglich angespannte Situation auf dem Schiff wird schlussendlich von den Personen gemeistert.

Grundpositionen und Erkenntnisse der Arbeitsgruppe sind:

Dialekte verbinden Personen mit demselben Dialekt, entfernen jedoch auch Personen, die unterschiedliche Dialekte sprechen. Menschen mit Dialekte werden nicht immer fĂŒr ‚voll genommen' und damit abgewertet. Dialekte fĂŒhren zu MissverstĂ€ndnisse und fĂŒhren in der geschriebenen Sprache zu Fehlern (d-t, k-g usw.). Man muss wissen, wann Dialekt oder Soziolekt gesprochen werden kann und wann der Dialekt unangebracht ist (Beruf...) Fremde Dialekte sind schwer zu sprechen und vor allem selbst in einen Text zu verwandeln, dafĂŒr nutzten wir auch Übersetzungen im Internet. Es gibt Dialekte, die beliebter und verstĂ€ndlicher sind als andere. Auch der Soziolekt ist ein Teil der Kommunikation. Dabei sind in Deutschland DeutschtĂŒrk/inn/en und Deutschruss/inn/en hĂ€ufig (darum werden diese von den SchĂŒler/innen aufgenommen). Die Dialekte werden sehr geschĂ€tzt und wirken auch sympathisch. Der pfĂ€lzische Dialekt ist fĂŒr die Gruppe Heimat, doch gerade die anderen Dialekte, die sie nicht kannten und sprachen machten sie neugierig.

Auf dem Bild zu sehen:
Marianne Rohde (stellvertretende Direktorin der Landeszentrale fĂŒr politische Bildung Rheinland-Pfalz), die Radio-AG, Frau Richter und VizeprĂ€sident des Landtags Hans-Hermann Schnabel

24.06.2014

Diesen Monat kein Kurzworkshop der Reihe "Besser Radio machen - kurz und knackig"

Diesen Monat fĂ€llt der allseits beliebte Kurzworkshop aus, der sonst immer am 4. Dienstag im Monat von 19 bis 21 Uhr im Alten Volksbad stattfindet. Vor der Sommerpause wird es noch einen Termin im Juli geben - das Thema findet sich dann auf den Aus- und Fortbildungsseiten: bermudafunk.org/aus-und-fortbildung.html. Meldet euch mit Ideen und WĂŒnschen unter ausbildung [at] bermudafunk.org!

31.05.2013

Bootsfahrt mit dem bermuda.funk am 15.06. von 20-24 Uhr

Das bermuda.Boot fÀhrt wieder - mit DJ Superfly und DJ Skaot!

 

Wer kann fĂŒnf Bands oder DJs aufzĂ€hlen, die richtige Funk-Musik machen? Keiner...? Egal, denn Rettung naht! Das Bermuda Boot bietet eine musikalische Fortbildungsreise an! Serviert werden Funk, Rare Grooves, Elektro-Funk garniert mit Soul und Hiphop, mundgerecht aufbereitet von DJ Superfly. Dazu lĂ€dt DJ Skaot ein zu einer tanzbaren Weltreise ein, in der Off-Beats vom ganzen Planeten mit Elektro-Beats funkig kombiniert werden. Zusammen mit einem Schuss Vodka und Revolte entsteht hier eine explosive Mischung, bei der man nicht mehr still stehen möchte.

 

Karten (10 € / 8 € ermĂ€ĂŸigt und fĂŒr Mitglieder) gibt es ab sofort zu den BĂŒrozeiten im bermuda.funk.

 

Es empfiehlt sich, rechtzeitig Karten zu besorgen! ErfahrungsgemĂ€ĂŸ ist das Boot schnell ausgebucht. Reservierungen per Mail an oeffentlichkeit@bermudafunk.org

 

Abfahrt an der KurpfalzbrĂŒcke Mannheim (Innenstadtseite)

Boarding Time: 19-20 Uhr

Bootfahrt: 20-24 Uhr

 

Und danach geht's ĂŒber die Straße zur After-Swim-Party mit Modest Martin vom "Roten Faden" in den Teufel in U3, 16!

14.05.2013

Beratungsprojekt von Studentinnen und Studenten des Fachs Dienstleistungsmanagement an der Dualen Hochschule in Karlsruhe vorgestellt

Die Studentinnen und Studenten des Fachs Dienstleistungsmanagement an der Dualen Hochschule in Karlsruhe haben sich im Rahmen eines Beratungsprojekts mit dem bermuda.funk beschĂ€ftigt. Die Ergebnisse der Befragung und VorschlĂ€ge zur Verbesserung des bermuda.funk prĂ€sentierten die Studentinnen und Studenten am Montag, den 13.05. ab 16:30 Uhr im Alten Volksbad. Ein Ordner mit den gewonnen Erkenntnisse kann wĂ€hrend der BĂŒrozeiten im bermuda.funk eingesehen werden. Wir bedanken uns sehr fĂŒr die MĂŒhe und Zeit, die investiert wurde und die vielen tollen Ideen!

 

MEHR >>

Mit einer Befragung wollten die Studentinnen und Studenten mehr Transparenz schaffen, damit der bermuda.funk sein Programm noch besser machen kann.

http://umfrage.voycer.de/umfrage?sid=32517

Ausgewertet wurden alle Antworten, die bis zum 5. Mai 2013 um 12 Uhr eingingen. Die Befragung war  anonym, die gesammelten Antworten wurden nach ihrer Auswertung gelöscht.

AKTUELLE BEITRÄGE

26 Jan 2023 14:10:11
Der Rollstuhlbasketball-Verein SKG "Rolling Chocolate" aus Heidelberg stellt sich vor - Teil 2
anhören

26 Jan 2023 13:52:05
Der Rollstuhlbasketball-Verein SKG "Rolling Chocolate" aus Heidelberg stellt sich vor - Teil 1
anhören

25 Jan 2023 14:32:38
so nah Meldungen aus der Rhein-Neckar Region (Serie 427: sonar -aktuell-)
anhören

18 Jan 2023 13:44:49
so nah Meldungen aus der Rhein-Neckar Region (Serie 427: sonar -aktuell-)
anhören

VERANSTALTUNGSTIPPS

Leider keine aktuellen Termine zum Anzeigen vorhanden!

WORKSHOPS

09.03.2023 (18:00)

Online-Workshop: Fake, Fiktion und Fakten – Informationen und Fakten finden, einordnen und bewerten

Angeblich nehmen sie zu, die LĂŒgen aus und in der digitalen Welt, Fake News und Ähnliches. Ob dies wirklich so ist oder ihnen nur mehr Aufmerksamkeit gewidmet wird, ist umstritten.
Der Umgang mit Fakten war in ... weiterlesen »

30.03.2023 (18:00)

Online-Workshop: Tiefenrecherche und FaktenprĂŒfung, Aufbau-Workshop

Aufbauend auf dem Workshop »Fake, Fiktion und Fakten – Informationen einordnen, Fakten finden und bewerten« werden die dabei gewonnenen Erkenntnisse vertieft und es werden spezielle Werkzeuge und Techniken vorgestellt. ... weiterlesen »

KONZERTE

Die Musikredaktion verlost regelmäßig 2 x 2 Eintrittskarten zu Konzerten in der Region. Einfach eine Mail mit Datum und Namen der Band an musik [at] bermudafunk.org schicken und gewinnen!

Leider keine aktuellen Termine zum Anzeigen vorhanden!