Livestream

Im Moment läuft:

0 Uhr: bermuda.funk Clubnight
Late Night Elektro Mix und kurze Interviews mit alten und neuen Clubbern aus der Region, prÀsentiert von Dj Jascha.

Danach läuft:

1 Uhr: bermuda.funk Clubnight
Late Night Elektro Mix und kurze Interviews mit alten und neuen Clubbern aus der Region, prÀsentiert von Dj Jascha.

2 Uhr: AllMost
Seit April 2020: Coronapause/Rewinds   (AllMost-Wiederholungen chronologisch)   ...bis auf Weiteres...    ...

3 Uhr: AllMost
Seit April 2020: Coronapause/Rewinds   (AllMost-Wiederholungen chronologisch)   ...bis auf Weiteres...    ...

MonatsĂŒbersicht ĂŒber alle Sendungen


Pressemitteilungen

28.03.2021

Spende im Namen von Torsten Walker an den bermuda.funk

Foto: Dagmar Eckhardt

Torsten Walker hatte seit Ende 2018 die Sendung RRRsoundZ – Operation Mindfuck Music im bermuda.funk moderiert und war ein verdientes Mitglied der Musikredaktion. Torsten war ĂŒber mehrere Jahrzehnte hinweg ein fester Bestandteil der Musikszene im Rhein-Neckar-Delta. Stets prĂ€sent, nahbar, emotional, humorvoll, hilfsbereit, immer fair und stĂ€ndig aktiv. Den Mannheimer Underground hat er mit seinem Wirken nachhaltig geprĂ€gt. Als Musikblogger und Radiomacher setzte er dies fort.

Torsten Walker starb nach langer Krankheit im Sommer vergangenen Jahres. Er hat sich gewĂŒnscht, dass der bermuda.funk durch eine Equipment-Spende unterstĂŒtzt wird. Am Dienstag, den 30.03.2021 um 19:00 Uhr wird sein Bruder Dirk die großzĂŒgige Spende dem Vorstand des bermuda.funk vor der Alten Feuerwache Mannheim offiziell ĂŒberreichen.

03.05.2019

PRESSEEINLADUNG: Neue Radioprojekte im bermuda.funk

Einladung zum PressegesprÀch am Donnerstag, den 16. Mai 2019

Uhrzeit: 15:00 Uhr
Ort:  Altes Volksbad, Mittelstraße 42 (Haupteingang um die Ecke in der PflĂŒgersgrundstraße), EG

Im Freien Radio Rhein-Neckar e. V. bermuda.funk sind in den letzten Monaten drei Radio-Projekte neu gestartet.
Das Projekt „Einfach 
 Radio!“ ist ein niederschwelliges Angebot, um mit fachlicher UnterstĂŒtzung einen Einstieg in das Medium Radio zu ermöglichen. Ein Schwerpunkt hierbei liegt auf Inklusion und Barrierefreiheit. Weitere neue Radioprojekte sind die Radio-Arbeitsgruppe „Erinnerung fĂŒr die Zukunft“ in Kooperation mit der KZ GedenkstĂ€tte Sandhofen, die von der Landeszentrale fĂŒr politische Bildung Baden-WĂŒrttemberg gefördert wird, und der „bermuda.funk Hörspiel-Treff“, der u. a. sendungsĂŒbergreifend ein bermuda.funk-Hörspiel zum 20-jĂ€hrigen SendejubilĂ€um im nĂ€chsten Jahr plant.

Die Projektmitarbeiter*innen Christina Gehrlein und AndrĂ© Neu stellen am Donnerstag den 16. Mai 2019 um 15:00 Uhr die laufenden Projekte im Alten Volksbad ausfĂŒhrlich vor. Weitere Informationen gibt es hier.

Kontakt: projekte [at] bermudafunk.org

14.05.2018

PRESSEMITTEILUNG: 20 Jahre Freies Radio Rhein-Neckar e. V.

Wie doch die Zeit vergeht! Seit mittlerweile 20 Jahren leben wir den Traum vom Freien Radio.

Ein kleiner RĂŒckblick: Nachdem es im Jahr 1997 erste Bestrebungen zur GrĂŒndung eines Freien Radios fĂŒr die Region Mannheim/Heidelberg gab, nahm diese Idee im folgenden Jahr konkrete Formen an. Vor 20 Jahren, genauer am 09.02.1998, wurde der „Förderverein fĂŒr das Freie Radio Rhein-Neckar e.V.“ gegrĂŒndet. In der UniversitĂ€t Mannheim wĂ€hlten die 58 GrĂŒndungsmitglieder den neunköpfigen Vorstand und verabschiedeten die Vereinssatzung und die Beitragsordnung.
Durch das rege Vereinsleben mit regelmĂ€ĂŸigen Veranstaltungen und Weiterbildungen der Radio-Begeisterten wuchs der Verein rasch auf 122 Mitglieder an. Auf der zweiten Mitgliedervollversammlung am 22.06.1998 wurde das Redaktions- und Programmstatut verabschiedet. Die Mitglieder einigten sich hier auch auf den endgĂŒltigen Namen „bermuda.funk – Freies Radio Rhein-Neckar e.V.“. Mit der Anschaffung einer technischen Erstausstattung fĂŒr einen digitalen Schneideplatz im Dezember 1998 ging es einen großen Schritt in Richtung Radiopraxis mit der Produktion erster Radiojingles und Sendungen.
In den kommenden zwei Jahren stehen auch gleich die nĂ€chsten JubilĂ€en an: Am 03.04.1999 sendeten zum ersten Mal bermuda.funk-Mitglieder aus den RĂ€umen des Querfunks in Karlsruhe. „Drei, zwei, eins, yeahhhh!“. Mit diesen Worten ging der bermuda.funk am 08.10.1999 um 0:00 Uhr erstmals im Mannheimer Stadthaus N1 auf Sendung – und war als „festival.radio“ beim Internationalen Filmfestival Mannheim-Heidelberg elf Tage lang on air. Zur einjĂ€hrigen Geburtstagsfeier trat ĂŒbrigens der Mannheimer Comedian BĂŒlent Ceylan auf ...
Zum offiziellen Sendestart im November 2000 nahm der bermuda.funk seinen Sendebetrieb aus dem damals noch winzigen Studio in der Alten Feuerwache auf. Gesendet wurde zunĂ€chst auf der UKW-Frequenz 105,4 MHz in Heidelberg und Umgebung und seit Dezember 2003 auch auf der 89,6 MHz in Mannheim. 2012 bezog der bermuda.funk zusĂ€tzliche barrierefreie RĂ€ume im Kreativzentrum Altes Volksbad in der Neckarstadt-West. Dort befinden sich ein Raum fĂŒr Workshops und Sitzungen sowie ein Vorproduktionsstudio.
Mittlerweile hat der gemeinnĂŒtzige Verein ĂŒber 300 Mitglieder, wovon sich etwa die HĂ€lfte aktiv im Radiobetrieb engagiert. Rund 100 Sendungen von mehr als 120 Sendenden sind regelmĂ€ĂŸig on air.

Der bermuda.funk teilt sich die Frequenzen mit dem Campusradio radioaktiv. Wir senden 122 Stunden in der Woche und radioaktiv 46 Stunden in der Woche. Im Internet ist unser Programm rund um die Uhr zu hören. Außerdem können die Sendungen des bermuda.funk 7 Tage lang in der Mediathek nachgehört werden.

28.09.2016

Radio-Tag im Rahmen der BĂŒndnisaktionsreihe „Vielfalt im Quadrat“ am 15.10.2016

Am Samstag, den 15.10.2016 gibt es fĂŒr GeflĂŒchtete – und alle anderen Menschen – die Gelegenheit, ihrer Stimme Gehör zu verleihen. Im Rahmen der BĂŒndnisaktionstage „Vielfalt im Quadrat“ findet ein Radio-Tag statt.

In den bermuda.funk-RĂ€umlichkeiten im Alten Volksbad und in der Alten Feuerwache werden ab 11 Uhr Radio-Workshops angeboten: Hier können sich Radioneulinge und Radioerfahrene an Interviewtechniken ausprobieren oder lernen, wie sich kurze Radio-Jingles produzieren lassen. Zudem können ab 16 Uhr in den Studios der Alten Feuerwache GrĂŒĂŸe und Musik aufgenommen worden. Die an diesem Tag entstandenen BeitrĂ€ge werden von 19 bis 20 Uhr im offenen Sendeplatz „frei.raum“ gesendet.

Der frei.raum kann gemeinsam in den RĂ€umen des Wild West e.V. in der Alphornstraße 38 angehört werden. Dazu gibt es Snacks und kĂŒhle GetrĂ€nke. Die Listening Session bildet den Auftakt des Abendprogramms. Ab 20 Uhr öffnen sich die TĂŒren fĂŒr ein Open Mic – eingeladen sind Darbietungen (Lyrik, Texte, Musik, Tanz und mehr) zum Thema 'Home'. Das Programm wird aufgezeichnet und zu einem spĂ€teren Zeitpunkt gesendet.

FĂŒr das Open Mic bitten wir um eine Anmeldung bis zum 6.10. unter der Mailadresse

rrrn-openmic@bermudafunk.org

Das Radio-Tag-Programm im Überblick gibt es hier unter MEHR >>

MEHR >>

Das Radio-Tag-Programm im Überblick:

  • 11-14 Uhr Radio Interview Workshop, Altes Volksbad
  • 15-17 Uhr Jingle-Promo-Production | Audioschnitt – Seminarraum & Studio 3, Altes Volksbad
  • 16 – 18 Uhr Aufnahme-Session in Studio 1 & 2 in der Alten Feuerwache: Vorbeikommen, Musik mitbringen und GrĂŒĂŸe aufnehmen!
  • 19 Uhr frei.raum Radio Listening Session mit Drinks und Snacks, Wild West
  • 20 Uhr Open Mic im Wild West

Veranstaltungsorte:

Altes Volksbad: bermuda.funk Raum, Mittelstraße 42 (bitte klingeln!), 68169 Mannheim, Neckarstadt-West, Haltestelle: Neumarkt

Alte Feuerwache: Eingang Nord, BrĂŒckenstraße 2-4, 68167 Mannheim-Neckarstadt, Haltestelle: Alter Messplatz

Wild West: Alphornstraße 38, Mannheim, 68169 Mannheim, Neckarstadt-West, Haltestelle: Neumarkt oder Carl-Benz-Straße

Den Flyer auf Englisch (gerne zum Weiterverteilen) gibt es hier.

FĂŒr weitere Informationen und RĂŒckfragen:
Mail: rrrn [at] bermudafunk.org
Festnetz: 0621 3009797 (AB)
Mobil: +49 (0)176 65 71 54 11 (Dienstag und Mittwoch 15-17 Uhr)

02.07.2015

PRESSEMITTEILUNG bermuda.funk fĂŒr weitere zehn Jahre lizenziert

Die Freien Radios mĂŒssen sich bei der Landesanstalt fĂŒr Kommunikation (LfK) regelmĂ€ĂŸig (alle acht bzw. zehn Jahre) erneut um Lizenz und Frequenz bewerben. Der bermuda.funk musste sich bis Juni 2014 bei der LfK bewerben, der offizielle Bescheid der LfK kam Anfang Mai 2015: Der bermuda.funk und die anderen Freien Radios in Baden-WĂŒrttemberg können zehn weitere Jahre auf ihren UKW-Frequenzen senden, bis Ende 2025.

GetrĂŒbte Freude: Muss der bermuda.funk zukĂŒnftig diskriminierende Inhalte in seinem Programm dulden?

Eigentlich ein Grund zum Feiern, doch die Freude wird getrĂŒbt. Denn der offizielle Bescheid sieht vor, dass der bermuda.funk bestimmte Auflagen erfĂŒllen muss. Tut er das nicht, kann ihm die LfK Lizenz und Frequenz wieder entziehen.

Konkret geht es bei den Auflagen um die sogenannte "Zugangsoffenheit" bei den "offenen SendeplĂ€tzen". Mit "Zugsangsoffenheit" ist gemeint, wie offen ein Freies Radio fĂŒr die Themen von Menschen ist, die bei ihm senden wollen. Diese "Zugangsoffenheit" ist ein wichtiges Bewertungskriterium im Zulassungs- und Zuweisungsverfahren.

Bei den vergangenen Lizenzierungs-Entscheidungen wurde dem bermuda.funk von der LfK noch bescheinigt, dass er "nahezu uneingeschrĂ€nkt zugangsoffen" sei (2000) bzw. seine Zugangsoffenheit "als sehr beachtlich bewertet werden" könne (2008). Nun jedoch reicht der LfK die Zugangsoffenheit beim bermuda.funk nicht mehr aus, obwohl sich in dieser Hinsicht ĂŒberhaupt nichts geĂ€ndert hat.

Die LfK bezieht sich bei ihrer Auflage auf unsere "offenen SendeplĂ€tze". Hier können Menschen ganz unkompliziert einmalig auf Sendung gehen, ohne einen EinfĂŒhrungsworkshop besuchen zu mĂŒssen, weil sie ehrenamtlich von bermuda.funker*innen betreut werden. DafĂŒr sind zwei einstĂŒndige SendeplĂ€tze pro Woche vorgesehen.

Die konkrete Forderung der LfK lautet, dass fĂŒr die offenen SendeplĂ€tze unser Programmstatut außer Kraft gesetzt werden soll. Unser Programmstatut regelt, was gesendet werden darf und soll und was nicht. Die LfK will damit erreichen, dass "Gruppen [
] , die unterschiedliche – also ggf. abweichende – Auffassungen vertreten" auch senden können.

Die LfK nennt konkret Teile des Programmstatuts, die ihr besonders ausschließend erscheinen:

3) [
] Gefördert wird die Verbreitung der Themen und gesellschaftlichen Fragen, die von bestehenden Medien ignoriert oder unterdrĂŒckt werden. 10) [
] Patriarchale und autoritĂ€re Strukturen sollen daher thematisiert und sowohl bei Sendungen als auch den internen Strukturen durchbrochen werden. 13) Der bermuda.funk stellt sich gegen imperialistische und militaristische Ideen oder Absichten und wendet sich gegen nationalistische Politik. 14) [
] Religiös geprĂ€gte Sendungen sollen zur Toleranz und zu einer offenen Auseinandersetzung ĂŒber Religionen beitragen und keinerlei Missionierung betreiben. 15) Als unabhĂ€ngiges BĂŒrgerInnenradio will der bermuda.funk auf vorhandene Einflussstrukturen in Gesellschaft, Wirtschaft, Politik und Kirche aufmerksam machen und sie kritisch hinterfragen. Dies gilt insbesondere auch fĂŒr die Auswirkungen der bestehenden Wirtschaftsordnung [
].

"Wie sich unschwer erkennen lĂ€sst, sind das WĂŒnsche an unser Programm. Sie verpflichten die Sendenden nicht, etwas zu diesen Themen zu sagen. Was diese Passagen wie unser gesamtes Programmstatut aber leisten, ist die Verhinderung anti-emanzipatorischer und diskriminierender Inhalte", 

sagt Sabine Pfirrmann vom Vorstand des bermuda.funk. Und Kurt Wiessner, ebenfalls vom Vorstand des bermuda.funk, ergÀnzt:

"Wir wollen der Forderung der LfK, unser Programmstatut fĂŒr Teile unseres Programms außer Kraft zu setzen, nicht nachkommen. Damit wĂ€re Gruppen wie Pegida, homophoben Bildungsplan-Gegner*innen, evangelikalen Missionar*innen oder Islamist*innen TĂŒr und Tor geöffnet. Und das wollen wir auf keinen Fall."

Deshalb haben der bermuda.funk und alle anderen von den entsprechenden Auflagen betroffenen Freien Radios in Baden-WĂŒrttemberg Widerspruch gegen ihre Bescheide eingelegt.

"Wenn es sein muss, dann werden wir gegen diesen Teil des Bescheids klagen. Wir sind zuversichtlich, dass wir Recht bekommen werden",

sagt dazu Joachim Stein, Mitglied des Vorstands vom Freien Radio fĂŒr Stuttgart, auch im Namen des Landesverbandes der Freien Radios.


Das Programmstatut des bermuda.funk ist hier zu finden.

AKTUELLE BEITRÄGE

14 Apr 2021 18:42:03
BewaffnungsfÀhige Eurodrohne vorerst noch ohne Munition (Serie 323: Grenzenlos)
anhören

13 Apr 2021 18:30:26
Augiusstall KSK (Serie 323: Grenzenlos)
anhören

10 Apr 2021 21:46:25
#ZeroCovid Kundgebung: Solidarischer Lockdown (Serie 323: Grenzenlos)
anhören

06 Apr 2021 21:28:35
Rede Tobias PfĂŒger auf der Ostermarsch-Kundgebung in Stuttgart (Serie 323: Grenzenlos)
anhören

VERANSTALTUNGSTIPPS

17.05.2021 (19:30)

Infoabend fĂŒr Radioneulinge

Beim Infoabend könnt ihr euch ĂŒber den bermuda.funk informieren. Themen werden Infos zu Freien Radios, zu bermuda.funk-Geschichte und -Programm ... weiterlesen »

WORKSHOPS

27.04.2021 (18:00)
Online

Online-Abendworkshop: Sprechen fĂŒrs Radio

 

Moderationen, gebaute BeitrĂ€ge, Interviews, GesprĂ€che – sie alle gewinnen oder verlieren durch die sprachliche und stimmliche PrĂ€sentation. Die Stimme soll ... weiterlesen »

06.05.2021 (18:00)
Online

Online-Abendworkshop: Neuigkeiten zum Medienrecht

Es hat sich viel geĂ€ndert in den letzten Monaten im Medienrecht: Der Medienstaatsvertrag hat den Rundfunkstaatsvertrag abgelöst, das Telemediengesetz wurde neu gefasst, es gibt neue bedeutende Urteile des EuGH und ... weiterlesen »

07.05.2021 (18:00)
Online

Online-Abendworkshop: EinfĂŒhrung in den Audioschnitt mit Audacity

Der Online-Abendworkshop bietet in zweieinhalb Stunden einen ersten Einstieg in Audacity.

Inhalte des Abends sind: ErklĂ€rung der Programmvoreinstellungen und der ProgrammoberflĂ€che, Vorstellen wichtiger ... weiterlesen »

KONZERTE

Die Musikredaktion verlost regelmäßig 2 x 2 Eintrittskarten zu Konzerten in der Region. Einfach eine Mail mit Datum und Namen der Band an musik [at] bermudafunk.org schicken und gewinnen!

Leider keine aktuellen Termine zum Anzeigen vorhanden!