Livestream

Im Moment läuft:

18 Uhr: fastandquiet
Ăśberblick verloren? Anschluss verpasst? Marc Rockdashle verpasst euch das neuste Update in Sachen Indie, Electro, Singer/Songwriter und Artverwandtem.The best is yet to come!

Danach läuft:

19 Uhr: fastandquiet
Ăśberblick verloren? Anschluss verpasst? Marc Rockdashle verpasst euch das neuste Update in Sachen Indie, Electro, Singer/Songwriter und Artverwandtem.The best is yet to come!

20 Uhr: Peters Countrystunde
Nach 3 Jahren seuchenbedingter Pause wird die Bluegrass Jamboree, das Festival Of Bluegrass und Americana Music im kommenden Jahr endlich wieder stattfinden, darauf könnt ihr, natürlich unter Beachtung der Corona-Au...

21 Uhr: Peters Countrystunde
Nach 3 Jahren seuchenbedingter Pause wird die Bluegrass Jamboree, das Festival Of Bluegrass und Americana Music im kommenden Jahr endlich wieder stattfinden, darauf könnt ihr, natürlich unter Beachtung der Corona-Au...

MonatsĂĽbersicht ĂĽber alle Sendungen


Hier fĂĽr den Newsletter des bermuda.funk anmelden!

Sendung verpasst? In der Mediathek nachhören!

19.11.2021

Wie klingt zivilgesellschaftliches Engagement in Mannheim? bermuda.funk stellt die digitale Audio-Stadtkarte „Mannheim Under Construction“ vor

Die digitale Audio-Stadtkarte „Mannheim Under Construction“ (https://under-construction.bermudafunk.org/) ging am Freitag, den 19.11.2021, offiziell online. Das bermuda.funk-Projekt, das seit März 2021 läuft, wird gefördert durch den Aktionsfonds „Zivilgesellschaftliches Engagement gegen Rechtsradikalismus, Muslimfeindlichkeit, Antisemitismus und Antiziganismus“. Die Stadtkarte stellt die Stadtgesellschaft Mannheim in diesem Engagement – und darüber hinaus – vor. „Wir freuen uns, diese Audio-Stadtkarte, die Archiv, die Zwischenbericht, die Empowerment sein soll, endlich den Nutzer*innen übergeben zu können“, erklärt Projektleiterin Christina Gehrlein vom bermuda.funk.

Was ist in dieser digitalen Audio-Stadtkarte zu hören? Nach dem Start öffnet sich die Karte und gibt verschiedene Orts-Markierungen vor. Per Mausklick auf diese Markierungen können die Beiträge angehört werden. „Die Nutzer*innen sind aufgefordert, sich der Stadtkarte intuitiv zu nähern, in ihr zu stöbern und die Hör-Beiträge zu entdecken“, führt Christina Gehrlein aus. Durch Berichte, Interviews, Geschichten und andere, auch experimentelle, Audio-Formen wird das in Mannheim zirkulierende Engagement nachhaltig hör- und greifbar gemacht. „Dabei finden sich sowohl kurze, überblicksartige als auch längere Beiträge“, stellt Christina Gehrlein die Bandbreite der Audio-Beiträge vor. Eine ausgefeilte Suche erleichtert das Filtern nach Kriterien wie Beitragslänge, Beitragsart oder Orte in Mannheim. Schlagworte, die in Zusammenarbeit mit den beitragenden zivilgesellschaftlichen Akteur*innen entwickelt wurden, schaffen thematische Verbindungen. Da die Karte stetig weiter wächst, lohnen sich mehrfache Besuche.

MEHR >>

Die Stadtkarte kann, so eines der Ziele des Projekts, helfen, die Stadt Mannheim neu zu erschließen: Wie neue Muster oder Raster legen sich die Hör-Beiträge über die Stadt. „Mannheim Under Construction“ unterstreicht dadurch sowohl das Prozesshafte als auch das Konkrete des vorgestellten Engagements – es wird in der Stadtkarte (be-)greifbar. Während die Karte primär als digitaler Raum konzipiert wurde, können die Nutzer*innen durch sie auch in direkte Interaktion mit dem Stadtraum treten und bekannte und unbekannte Orte Mannheims mit anderen Augen bzw. Ohren entdecken.

Aktuell finden sich in der Stadtkarte unter anderem Beiträge zum Verband Deutscher Sinti und Roma Landesverband Baden Württemberg in den B-Quadraten, zum Gedenken am Georg-Lechleiter-Platz in der Schwetzingerstadt, zu einer Graffiti-Aktion am MARCHIVUM oder einem Foodtruck an der Justus-von-Liebig-Schule in der Neckarstadt. Aber auch an weiter vom Stadtkern entfernte und mitunter verborgene Orte führt die Stadtkarte: So sind beispielsweise Beiträge zu Jugendprojekten in der Vogelstang oder einem (nicht mehr existierenden) Mural an einer Unterführung zwischen Schloss und Waldpark zu hören. Weitere Beiträge sind in Arbeit und werden kontinuierlich ergänzt.

Im Design- und Entwicklungsprozess lagen die konzeptionellen Gedanken auf den Bereichen Nutzer*innenfreundlichkeit (User Experience Design), auf der Nutzung von Open Source-Codes und -Gestaltungsmitteln sowie auf Funktionalität. Das Stadtkarten-Team, bestehend aus Christina Gehrlein, Gabriela Kühnhardt-Alvarez (Art Direction & Design) und Daniel Winzen (Entwicklung), arbeitete so u. a. mit Open Street Map, mit Open Source Fonts und eigens erstellten Icons. Dank umfangreicher Nutzer*innen-Testings konnte gewährleistet werden, die Handhabung der Stadtkarte für eine möglichst große Gruppe zugänglich zu machen. Einstellungen können individuell angepasst werden: So besteht die Wahl zwischen drei Schriftgrößen und einem Farb- sowie Schwarz-Weiß-Modus.

Seit Mai 2021 begleitet zweimal im Monat die einstündige Sendung „Mannheim Under Construction“ (https://bermudafunk.org/sendungen/sendungen/mannheim-under-construction.html) die Projektarbeit und informiert über Hintergründe des Entwicklungsprozesses, impulsgebende Projekte und neue Beiträge. Jeden 2. und 4. Mittwoch zwischen 16:00 und 17:00 Uhr waren und sind Stimmen und (Zwischen-)Ergebnisse aus der Projektarbeit sowie thematisch passende Audiobeiträge, etwa Rezensionen oder Veranstaltungshinweise und -berichte, zu hören. In der kommenden Ausgabe am Mittwoch, 24.11.2021 um 16:00 Uhr widmet sich unter anderem ein längerer Beitrag von Gabriela Kühnhardt-Alvarez und Christina Gehrlein dem Konzeptions- und Design-Prozess von der Idee bis zur aktuellen Gestalt der Stadtkarte.

Das Projekt läuft noch bis einschließlich Dezember 2021, eine Fortsetzung bzw. Weiterführung ist in Planung.

Webseite: https://under-construction.bermudafunk.org/

FĂĽr RĂĽckfragen: Christina Gehrlein, Projektleitung bermuda.funk,

under-construction [at] bermudafunk.org

Hier geht es zu unserer Pressemitteilung.

15.11.2021

Novemberausgabe des Kulturmagazin fuzzy am 15.11.2021 um 16:00 Uhr

Für die November-Ausgabe von fuzzy – Kultur im Delta reisten die Redakteur*innen thematisch von Mannheim bis Hawaii! Freut euch auf interessante Beiträge über das Tanzstück "Mozart", "Blume Peter" im Captiol, das Internationale Fimfestival Mannheim-Heidelberg, die Themenwoche zum deutsch-türkischen Anwerbeabkommen im Nationaltheater, die multimediale Ausstellung "Typisch Mannheim!" im MARCHIVUM und den Roman "Hawaii" von Cihan Acar. Dazu: die Filmtipps aus dem Cinema Quadrat von Werner Moll und Musik von der türkischen Pop-Sängerin Sezen Azu. Durch die Sendung führt Annette Lennartz.

Die Erstausstrahlung läuft am 15.11.2021 um 16:00 Uhr. Danach ist die Sendung im wiederholungs.funk und jeweils 7 Tage lang in der Mediathek nachhörbar.

09.11.2021

HĂ–REN! Mannheimer Stadtgeschichte im MARCHIVUM

Foto: Annette Lennartz

Mannheim hat jetzt eine Stadtgeschichte-Ausstellung. Und was fĂĽr eine: komplett multimedial, digital, und sehr interaktiv. Sie ist im MARCHIVUM zu sehen, dem Mannheimer Stadtarchiv, das vor einigen Jahren in den Ochsenpferchbunker in der Neckarstadt-West gezogen ist.
Annette Lennartz berichtet (5:48 min).

08.11.2021

Seit 21 Jahren on air!

Wie die Zeit vergeht! Heute, vor sagenhaften 21 Jahren, startete am 08.11.2000 um 10:00 Uhr der dauerhafte Sendebetrieb des bermuda.funk aus dem damals noch winzigen Studio in der Alten Feuerwache! Gesendet wurde zunächst auf der UKW-Frequenz 105,4 MHz in Heidelberg und Umgebung. Erst im Dezember 2003 kam dann die lang ersehnte Frequenz 89,6 MHz in Mannheim dazu.

26.10.2021

HÖREN! Musical über den „Blumepeter” im Mannheimer Capitol

Foto: Thomas Henne

Das Capitol in Mannheim wagt einen Neustart nach der Pandemie. Das Team hat durchgehalten und in dieser Zeit 40 Konzerte online ausgestrahlt. Eine neue Lüftungsanlage für eine halbe Millionen Euro sorgt für mehr Sicherheit und natürlich gelten die Corona Bestimmungen auch hier. Aber das Programm ist sehr verlockend. Und tatsächlich gibt es sogar eine neue Eigenproduktion: ein Musical über den Mannheimer „Blumepeter”. Annette Lennartz berichtet (7:41 min).

23.10.2021

HĂ–REN! Multi-Media-Modell der Mannheimer Innenstadt im Marchivum

Am 05.11.2021 wird im Mannheimer Stadtarchiv, dem Marchivum, die Ausstellung zur Stadtgeschichte eröffnet. Das Herzstück dieser Ausstellung wurde der Presse schon vorgestellt. Es ist ein Multi-Media-Modell der Innenstadt. 2,20 x 2,80 m misst es. Alle Häuser und Straßen sind da in Kleinformat nachgebaut, aus einem weißen Kunststein, hart und haltbar wie Marmor. Dieses Stadt-Modell wird zum Leben erweckt, sobald Menschen den Raum betreten. Dann spielt sich dort die Geschichte Mannheim ab, von 1606 bis heute. Annette Lennartz hat es sich angesehen (2:10 min.).

 

 

MEHR >>

 Am Anfang sieht man die alten, sternförmigen Festungsanlagen um Burg und Stadt, schon mit Quadratestruktur – dann die Zerstörung durch die Kriege, den Wiederaufbau mit Schoss, dann fallen die Stadtmauern, Einwanderer kommen als kleine  Punkte in die Stadt, der Hafen wird gebaut und die beiden FlĂĽsse sind der Anziehungspunkt fĂĽr die Industrie, sie leuchten blau auf, dann schlagen wieder Bomben ein, der 2.Weltkrieg zerstört fast alles.

Begleitet werden die Projektionen auf dem Modell von einem Videofilm an der Wand dahinter und – ĂĽber die  Seitenwand des Raums laufen die Jahreszahlen. Nach vier Minuten ist die Show in der Gegenwart angekommen, im Mannheim von heute.  Der Leiter des Mannheimer Stadtarchivs, Ulrich Niess, kĂĽndigt an, dass dieses Stadtmodell mit noch mehr Themen bespielt werden kann.

04.10.2021

HÖREN! Ausstellung „Mutter“ in der Mannheimer Kunsthalle

Elina Brotherus: My Dog Is Cuter Than Your Ugly Baby, 2013 © Elina Brotherus

Die Kunsthalle Mannheim präsentiert vom 01.10.2021 bis 06.02.2022 ein internationales Ausstellungsprojekt mit dem Lousianna Museum of Modern Art nördlich von Kopenhagen. „Mutter“ lautet der Titel. Es geht um MĂĽtter-Darstellungen in der Kunst. Zwischen Marienbildern, Picasso, Dix, Giacometti  und aktuellen Videoarbeiten gibt es vieles zu entdecken. Annette Lennartz war dort (5:41 min).

16.04.2020

Die Historie des bermuda.funk in Folgen

Das Jubiläumsjahr des Freien Radios Rhein-Neckar e. V. ist eine gute Gelegenheit, die Geschichte des bermuda.funk nach und nach als kleine Serie aufzuarbeiten. Es ist ganz schön viel passiert in all den Jahren! Was genau, könnt ihr hier Jahr für Jahr nachlesen.

16.04.2020

Update aus dem bermuda.funk zur Corona-Krise

Das Vereinsleben des Freien Radios Rhein-Neckar muss wie so Vieles in der Region stillstehen bzw. in den virtuellen Raum verlegt werden. Auch Workshops oder Infoabende können aktuell nicht stattfinden. Aber es gibt es immer noch viel zu hören: Der bermuda.funk strahlt  weiterhin sein Programm aus, mitunter mit Sonderausgaben zur aktuellen Situation.

Im Moment bitten wir alle Sendenden – wenn möglich – von zu Hause aus zu produzieren. Die HygienemaĂźnahmen in den Studios wurden erhöht, zugleich gelten selbstverständlich die allgemeinen Regeln. So können aktuell nur noch Einzelpersonen oder Personen, die in einem Haushalt leben, die Studios nutzen. Zudem kommen unter Umständen ältere Sendungen als Wiederholungen. Aufgrund der technischen Herausforderungen  kann sein, dass manche Sendungen in andere Klangqualität als gewohnt ausgestrahlt werden, wir bitten dafĂĽr um Verständnis.

Wir sehen als Freies Radio unsere Aufgabe darin, ein Programm jenseits des Mainstream auszustrahlen und so einem möglichen 'Lagerkoller' vorzubeugen. Dieser kann durch den Komplettausfall an (kulturellen) Veranstaltungen und der Maßgabe, physischen Abstand zu seinen Mitmenschen zu halten, entstehen. Langweilig muss es trotzdem niemandem werden, denn das ist eine gute Gelegenheit, auch mal bei den vielen anderen Freien Radios reinzuhören! Einen Überblick gibt es auf der Website des Bundesverbands Freier Radios.

Denkt daran: '(Freies) Radio ist Kino fĂĽr die Ohren'! Und bleibt gesund.

Der bermuda.funk-Vorstand

02.11.2018

Sendung verpasst? 7 Tage lang in der Mediathek nachhören!

Ihr habt eure Lieblingssendung verpasst? Oder vielleicht möchtet ihr nur ein bisschen im Programm des bermuda.funk stöbern? In unserer Mediathek könnt Ihr 7 Tage lang (fast) alle Sendungen nachhören. Dort gibt es auch die Möglichkeit, gezielt nach Namen, Genre oder Musikstilen zu suchen. Viel Spaß beim Radio-Hören!

01.11.2018

Neue Sendungen im Programm des bermuda.funk

Im bermuda.funk gehen regelmäßig neue Sendungen an den Start! Und zwar so viele, dass inzwischen die Abend-Sendeplätze fast alle belegt sind ...

Welche Sendungen neu im Programm sind, könnt ihr hier nachlesen. In der Rubrik "Sendungen" informieren wir euch unter "Goodbye!" auch über diejendigen Sendungen, die leider eingestellt werden mussten.

AKTUELLE BEITRÄGE

24 Nov 2021 11:28:36
Interview mit Sascha Keilholz Leiter Internat. Filmfestival MA/HD (Serie 427: sonar -aktuell-)
anhören

23 Nov 2021 06:45:41
fuzzy - FILMTIPPS CINEMA QUADRAT: Bundesstarts 24.11. sowie der spezielle Filmtipp zu "WEM GEHĂ–RT MEIN DORF?" am 28. und 29.11. + 01.12.2021
anhören

21 Nov 2021 21:11:57
Grenzenlos November 2021 (Serie 323: Grenzenlos)
anhören

16 Nov 2021 02:44:39
WEGEN COVID-19 ABGESAGT! ALTER, LASS MAL MITREDEN! - Mitwirkung/Begehung/Bürgerworkshop: Zukunft und Gestaltung der Begegnungsstätte ALTER in Mannheim wg. Baumaßnahmen
anhören

VERANSTALTUNGSTIPPS

Leider keine aktuellen Termine zum Anzeigen vorhanden!

WORKSHOPS

Leider keine aktuellen Termine zum Anzeigen vorhanden!

KONZERTE

Die Musikredaktion verlost regelmäßig 2 x 2 Eintrittskarten zu Konzerten in der Region. Einfach eine Mail mit Datum und Namen der Band an musik [at] bermudafunk.org schicken und gewinnen!

Leider keine aktuellen Termine zum Anzeigen vorhanden!