Livestream

Im Moment läuft:

14 Uhr: Records Revisited
In seiner Sendung "Records Revisited" prĂ€sentiert DJ Werner meist in Vergessenheit geratene populĂ€re Musik aus den Hitparaden in USA und Großbritannien mit Schwerpunkt 1940er bis 1970er Jahre, aber auch aus der Zeit davor, genreĂŒbergreifend und auch mal außerhalb der englischen Sprache.

Danach läuft:

15 Uhr: Records Revisited
In seiner Sendung "Records Revisited" prĂ€sentiert DJ Werner meist in Vergessenheit geratene populĂ€re Musik aus den Hitparaden in USA und Großbritannien mit Schwerpunkt 1940er bis 1970er Jahre, aber auch aus der Zeit davor, genreĂŒbergreifend und auch mal außerhalb der englischen Sprache.

16 Uhr: Glottal Stop
Sonntagnachmittag schon was vor? Nein. - Dann schenkt euch einen Tee (oder jedes andere GetrÀnk eurer Wahl) ein, setzt euch um 15:00 Uhr vors RadioempfangsgerÀt (oder jedes andere TonausgabegerÀt eurer Wahl...

17 Uhr: Sonar
Das regionale Infomagazin peilt die neuesten Entwicklungen und skurrile NebensÀchlichkeiten im bermuda.dreieck an und ortet Highlights.

MonatsĂŒbersicht ĂŒber alle Sendungen


Newsarchiv

25.02.2022

HÖREN! Neues von der Covid-Intensivstation // Folge 9

Bereits zum 9. Mal sprachen wir mit Maximilian Ruppert, dem pflegerischem Leiter der Intensivstationen am Uniklinikum Mannheim.

Thema war dieses Mal ist neben der aktuellen Situation die RĂŒckkehr zur neuen NormalitĂ€t (9:54 min).

16.01.2022

HÖREN! Die neue Verordnung fĂŒr das FrauenNachtTaxi in Mannheim

Seit 2019 gibt es in Mannheim FrauenNachtTaxis. Die kommen gut an und werden oft gebucht. Das jĂ€hrliche Budget der Stadt, mit dem die FrauenNachtTaxis gefördert werden, ist daher schnell aufgebraucht. FĂŒr 2022 wurden daher im Gemeinderat Änderungen beschlossen: Es gibt insgesamt mehr Geld –100.000 € –, also mehr Fahrten. Aber Nutzerinnen mĂŒssen sich registrieren und dĂŒrfen pro Jahr nur noch zwölf Fahrten mit dem FrauenNachtTaxi machen.
Wir haben dazu Dr. Claudia Schöning- Kalender interviewt. Sie ist StadtrĂ€tin und Frauenpolitische Sprecherin der Mannheimer SPD. Sie ist seit vielen Jahren in der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen aktiv. Außerdem war sie als geschĂ€ftsfĂŒhrende Vorsitzende des Mannheimer Frauenhaus e. V. tĂ€tig.
Hier könnt ihr den Beitrag anhören (09:51 min): https://www.freie-radios.net/113310

Die neue Verordnung fĂŒr das FrauenNachtTaxi gilt ab 17.01.2022. Weitere Infos gibt es auf der Website: mannheim.de/frauennachttaxi

31.01.2022

HÖREN! Superheld*innen Comic Forschung

Bild: Andrew Martin/Pixabay

Bestimmt fallen euch sofort US-amerikanische Superheld*innen ein. Beispielsweise: Superman, Batman, Spiderman, Wonder Woman usw. Die sind omniprĂ€sent. Auch durch die ganzen Kinofilme in letzter Zeit. Aber wie sieht es mit Superheld*innen aus die in Deutschland gezeichnet werden? Dazu forscht Annika Frank an der UniversitĂ€t Mannheim. Im Interview erklĂ€rt sie was US-amerikanische und deutsche Superheld*innen Comics verbindet und worin sie sich unterscheiden. Außerdem geht sie auf die Problematik des National Superhero Konzepts ein (7:43 min).

30.01.2022

HÖREN! Die Aufrechte – Feature ĂŒber die Mannheimer Antifaschistin Anette Langendorf

Anette Langendorf war Kommunistin und wurde immer wieder in den Mannheimer Gemeinderat gewĂ€hlt und in den Landtag ebenfalls, sowohl vor dem Faschismus als auch danach. Die Nazis sperrten sie ins KZ RavensbrĂŒck, sie ĂŒberlebte es nur knapp. Beim Aufbau demokratischer Strukturen in Mannheim spielte Anette Langendorf dann wieder eine große Rolle. Trotzdem ist sie fast vergessen in ihrer Stadt. Deshalb hat die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschist*innen hat einen Film ĂŒber sie heraus gebracht. Der Titel: „Die Aufrechte – Anette Langendorf – eine Mannheimer Antifaschistin". Premiere war am 30.1.2022 im Cinema-Quadrat Mannheim. Die Autorin Annette Lennartz hat daraus jetzt ein Radiofeature gemacht (11:28 min).

01.02.2022

HÖREN! 2027 – Die Zeit die bleibt – am Nationaltheater Mannheim

Foto: Maximilian Borchardt

Am 14.01.2022 hatte 2027 – Die Zeit die bleibt – Premiere. Und tatsĂ€chlich, es bleibt nicht mehr viel Zeit.
Die sog. »Carbon Clock« hat berechnet, dass bei gleichbleibendem CO2-Ausstoß bis zum Ende des Jahres 2027 das weltweite CO2-Budget aufgebraucht sein wird, welches noch zur VerfĂŒgung steht, wenn wir die globale ErderwĂ€rmung bei 1,5 Grad stoppen wollen.
Wie können wir das erreichen – die Maßnahmen der BRD und anderer LĂ€nder sind viel zu schwach. Jetzt kommt das TheaterstĂŒck, das aufrĂŒttelt, dass uns aus unserer Couch aufscheucht, damit wir aufstehen und die Klimakrise bekĂ€mpfen. Regisseur Gernot GrĂŒnewald inszeniert mit vier Schauspieler*innen des Nationaltheaters und dazu zehn Mannheimer BĂŒrger*innen und sieben Kindern das StĂŒck „2027 – Die Zeit die bleibt“.
Annette Lennartz hat es sich angesehen und mit Gernot GrĂŒnewald gesprochen (11:32).

NĂ€chster AuffĂŒhrungstermin am Mannheimer Nationaltheater ist der 23.02.2022.

04.02.2022

HÖREN! „Sick of Sickfried! Das letzte Lied der Nibelungen“ – als Rap Oper im Nationaltheater Mannheim

Foto: Christian Kleiner

Am 04.02.2022 feiert das StĂŒck „Sick of Siegfried“, eine aktuelle Kurz-Version des Nibelungenlieds, der Siegfried-Saga, im Mannheimer Nationaltheater Premiere. Aktuell, frisch, mit vielen Raps und mit kritischen Blick auf Helden und Machos. „Sick of Sickfried! Das letzte Lied der Nibelungen“ ist eine Produktion des KĂŒnstler-Kollektivs DlĂ©, die schon „Der Fluch der Tantaliden“ als mythologische Rap-Oper in Mannheim auf die BĂŒhne gebracht hatte. Annette Lennartz hat mit Florian Hertweck gesprochen, er ist einer der beiden Autoren (6:23 min).

15.02.2022

HÖREN! „
 vergiss die Photos nicht, das ist sehr wichtig 
”

Foto: UniversitÀt Liverpool

„
 vergiss die Photos nicht, das ist sehr wichtig 
” heißt die Ausstellung im Kulturhaus RhomnoKher in Mannheim. Gezeigt werden Fotografien von MĂ€nnern, Frauen und Kindern, die wenige Jahre spĂ€ter beinahe alle dem Völkermord an den Sinti und Roma Europas zum Opfer fielen. Wir waren vor Ort und haben sie uns angesehen. Zudem konnten wir mit der Kuratorin Jana MĂŒller sprechen und mit Tim MĂŒller, dem wissenschaftlichen Leiter des Landesverbands der Sinti und Roma. Hier könnt ihr den Beitrag anhören (4:41 min.)
Geht vorbei, schaut euch die Ausstellung an! Sie ist noch bis zum 28.02.2022 in Mannheim zu sehen. Die Adresse des Baden-WĂŒrttembergischen Landesverbands der Sinti und Roma, die Öffnungszeiten und aktuelle Corona Regelungen findet ihr unter https://www.sinti-roma.com/veranstaltung/vergiss-die-photos-nicht/

16.02.2022

HÖREN! Postestaktion gegen Abtreibungsgegener Klaus GĂŒnter Annen

Protestaktion in Weinheim. In der Mitte: Kristina HĂ€nel
Foto: Annette Lennartz

Am 16.02.2022 fand ein Prozess im Amtsgericht Weinheim statt, der schon im Vorfeld fĂŒr Aufsehen sorgte. Angeklagt ist der radikale Abtreibungsgegner Klaus GĂŒnter Annen, der auf seinen Webseiten SchwangerschaftsabbrĂŒche mit dem Holocaust vergleicht und Ärztinnen wie Kristina HĂ€nel als Auftrags- und Massenmörderin bezeichnet. Kristina HĂ€nel trat als NebenklĂ€gerin auf. Klaus GĂŒnter Annen wurde zu 1200 Euro Geldstrafe verurteilt. Annette Lennartz war auf der Protestkundgebung gegen Annen, die vor dem Verfahren  in Weinheim stattfand (6:01 min.).

15.02.2022

HÖREN! Neues aus der Covid-Intensivstation in Mannheim

Bereits zum achten Mal sprachen wir mit Maximilian Ruppert, dem pflegerischern Leiter der Covid-Intensivstation am UniversitÀtsklinikum Mannheim. Themen waren dieses Mal neben der aktuellen Situation Fallpauschalen und Pflegebudget.
"Neues aus der Covid-Intensivstation" ist eine Interviewserie mit unterschiedlichen Themen-Schwerpunkten.
Die aktuelle Folge könnt ihr hier anhören (13:35 min.).

Als Podcast kann die Serie ĂŒber diesen Link abonniert werden:
https://www.freie-radios.net/portal/podcast.php?serie=1336&rss

17.01.2022

HÖREN! Die Januarausgabe von fuzzy – Kultur im Delta

Foto:  Giulia Vitali

Neues Jahr, neues GlĂŒck! Willkommen zur ersten Ausgabe 2022 von fuzzy, dem Kulturmagazin des bermuda.funk fĂŒr das Delta – mit zahlreichen, spartenĂŒbergreifenden BeitrĂ€gen aus und ĂŒber die Region und Ideen, wie ihr die kalten Tage gut nutzen könnt. Durch die Sendung fĂŒhrt Melanie Holstein.

Die Sendung lief am Montag, den 17.01.2022 um 16:00 Uhr in der Erstausstrahlung und ist danach und nach der Wiederholung am 24.01.2022 jeweils sieben Tage lang in der Mediathek und auf der Seite von fuzzy nachhörbar. Alle Infos und Links findet ihr hier unter MEHR und auf der Seite von fuzzy – Kultur im Delta.

MEHR >>

Ausschließlich junge Choreograph*innen hat der Tanz-Intendant des Mannheimer Nationaltheaters Stephan Thoss hat fĂŒr „Rising” eingeladen. Annette Lennartz hat sich das Feuerwerk an Ideen angesehen.

Die Musik der Januar-Ausgabe kommt von Jan Hertel aka Chaoze One. FĂŒr fuzzy hat AndrĂ© Neu mit dem Musiker und Autor ein Interview ĂŒber dessen neues Album „Venti” gefĂŒhrt, in dem Chaoze One seine ĂŒber  zwanzigjĂ€hrige musikalische Geschichte verarbeitet.

Im KurpfĂ€lzischen Musuem in Heidelberg ist noch bis zum 20.02.2022 die Ausstellung „Frauenkörper – der Blick auf das Weibliche” mit Werken von Alfred DĂŒrer bis Cindy Sherman zu sehen. Über einzelne Werke der epochen- und gattungsĂŒbergreifenden Ausstellung sprach Melanie Holstein mit der Kunsthistorikerin Dr. Ilka BrĂ€ndle.

Das Lied „Ich hab‘ mein Herz in Heidelberg verloren” kennen wohl die meisten von uns. Der Text stammt von Fritz Löhner-Beda, in 1920er Jahren einer der gefragtesten Librettisten und Schlagertexter Wiens. 1942 wurde Fritz Löhner ins KZ Auschwitz-Monowitz verlegt, wo die I.G. Farben (das VorĂ€ngerunternehmen der heutigen BASF) ein Werk errichten ließ. Rainer Grund erinnert in seinem Beitrage an Löhner, der am 04.12.1942 ermordet wurde.

Es ist ein Thema, das uns alle angeht: „2027 – Die Zeit die bleibt” heißt ein TheaterstĂŒck am Nationaltheter, das uns aufrĂŒtteln und motivieren möchte, die Klimakrise bekĂ€mpfen. Regisseur Gernot GrĂŒnewald inszenierte das StĂŒck mit Schauspieler*innen des Nationaltheaters, Mannheimer BĂŒrger*innen und Kindern. Annette Lennartz hat es sich angesehen und mit Gernot GrĂŒnewald gesprochen.

Die schwulen Filmtage im Cinema Quadrat stellt Werner Moll vor. Dort lĂ€uft auch am 30.01.2022 die WelturauffĂŒhrung des Dokumentrfilms „Die Aufrechte” ĂŒber die Mannheimer Antifaschistin Annette Langendorf. Annette Lennartz stellt ihn vor.

Leon Kaessmann ist aktuell FSJler in der Kunsthalle Mannheim. Mit ihm sind noch zwei FSJlerinnen dort aktiv. Leon gibt fĂŒr den bermuda.funk einen Einblick in die Aufgaben, den Alltag und die Higlights der FSJler*innen in der Kunsthalle.

Die fuzzy-Redaktion wĂŒnscht euch viel Spaß beim Hören!

AKTUELLE BEITRÄGE

06 Dec 2022 20:13:24
Was tun wenn’s brennt? - Vortrag ĂŒber Brandschutz und Barrierefreiheit
anhören

06 Dec 2022 11:20:51
"Mehr MĂŒtter fĂŒr die Kunst" (Serie 1161: Glottal Stop)
anhören

06 Dec 2022 02:17:50
Fuzzy-Filmtipps: Cinema Quadrat, Mannheim K1 am 16.12., 19.12. und 21.12.2022 jew. 19:30 Uhr: STREET HEROINES - StreetartkĂŒnstlerinnen aus New York, Mexico City und SĂŁo Paulo
anhören

05 Dec 2022 21:58:45
Kurz-und FehlpÀsse durch PRESSING (Serie 852: PRESSING)
anhören

VERANSTALTUNGSTIPPS

Leider keine aktuellen Termine zum Anzeigen vorhanden!

WORKSHOPS

08.12.2022 (18:00)

02.03.23 Online-Workshop: Tiefenrecherche und FaktenprĂŒfung, Aufbau-Workshop

!!NEUER TERMIN: 02.03.2023!! Aufbauend auf dem Workshop »Fake, Fiktion und Fakten – Informationen einordnen, Fakten finden und bewerten« werden die dabei gewonnenen Erkenntnisse vertieft und es werden spezielle Werkzeuge ... weiterlesen »

KONZERTE

Die Musikredaktion verlost regelmäßig 2 x 2 Eintrittskarten zu Konzerten in der Region. Einfach eine Mail mit Datum und Namen der Band an musik [at] bermudafunk.org schicken und gewinnen!

Leider keine aktuellen Termine zum Anzeigen vorhanden!