Livestream

Im Moment läuft:

23 Uhr: Palatian Musicplanet
(Japanische Schriftzeichen)...

Danach läuft:

0 Uhr: Cultura zum Quadrat
Interviews mit Kunstschaffenden aus dem Raum Mannheim und Heidelberg. W├Ąhrend der Sendung stellen die K├╝nstler* Innen sich und ihre Projekte in einem geselligen Gespr├Ąch vor.

1 Uhr: Das knusprige Gold
...

2 Uhr: Distinct Vibes
Beats, Bass, Synths & mehr. Pr├Ąsentiert von Feyd.

Monats├╝bersicht ├╝ber alle Sendungen


Sonar

In den Untiefen des bermuda.dreiecks, der Region rund um Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen, verschwinden immer wieder Informationen, Themen und Ereignisse... Ausgestattet mit sensiblen Sensoren bringt das Infomagazin Sonar sie wieder ans Tageslicht. Wechselnde Moderatori_nnen f├╝hren durch die Sendung und holen mit Beitr├Ągen begeisterter Reporter_innen das bermuda.dreieck auf den Schirm. Sonar sendet aber auch Beitr├Ąge aus eigener Produktion mit regionalem Schwerpunkt oder Beitr├Ąge von anderen Freien Radios. Sonar peilt die neuesten Entwicklungen in der Stadtpolitik, die interessantesten Ausstellungen, die aufregendsten Sportereignisse und skurrile Nebens├Ąchlichkeiten an und ortet Highlights.

Sonar ist auf Deiner Wellenl├Ąnge? Wenn Du Lust hast, Beitr├Ąge f├╝r Sonar zu produzieren, schick uns eine Mail - auch wenn Du noch keine Erfahrung im Radiomachen hast.

Die meisten Beitr├Ąge k├Ânnen auch nachtr├Ąglich angeh├Ârt werden auf www.freie-radios.net (unbegrenzt verf├╝gbar), bzw. als Podcast hier auf www.bermudafunk.org (7Tage nach Ausstrahlung).
Bitte auch die Wiederholungstermine beachten.

regelm├Ą├čige Beitr├Ąge: Onda-Info vom npla, Respect Words (Diesntags), Fokus Europa Nachrichten, Fokus S├╝dwest, Vogel der Woche, ...


Allgemeine Hinweise f├╝r den Terminkalender am Mittwoch:

"Jeder hat das Recht, am kulturellen Leben der Gemeinschaft frei teilzunehmen, sich an den K├╝nsten zu erfreuen und am wissenschaftlichen Fortschritt und an dessen Errungenschaften teilzuhaben." - Artikel 27, der Allgemeinen Erkl├Ąrung der Menschenrechte

Der Terminkalender in Sonar dient gem├Ą├č Art.27 der Teilhabe an Politik und Kultur, sowie der Aufkl├Ąrung aller Menschen, die Willens sind dieses Angebot zu nutzen.

Gesellschaftliche Entwicklungen sollen offen und transparent erlebbar sein.
Daher werden bevorzugt politische Aktionen und Informationan bekanntgegeben.

Der Terminkalender musste mangels H├Ârbarkeit eingestellt werden.


Pressemitteilungen bitte mit deutlichem Hinweis, ob bei einem Termin dieser nur f├╝r die Presse oder allgemein f├╝r die ├ľffentlichkeit gedacht ist.
Ank├╝ndigungen bitte kurz fassen. Wiederholungen m├Âglichst vermeiden.
z.B. Pressemitteilung von Nordpol e.V.: "PM 31.02.2018_Weihnachtsmann widerspricht Erika Mustermann"

Sendezeiten:
Montag und Mittwoch von 17-18 Uhr
Dienstag, Donnerstag und Freitag von 16-18 Uhr
und im Wiederholungs.funk:
Montag Wiederholung vom vorhergehenden Freitag: 5-6 Uhr morgens
Dienstag Wiederholung vom Montag: 6 Uhr morgens
Mittwoch Wiederholung vom Dienstag: 5-7 Uhr morgens
Donnerstag Wiederholung vom Mittwoch 6 Uhr morgens nur als Livestream
Freitag Wiederholung vom Donnerstag 5-7 Uhr morgens nur als Livestream

Mailkontakt: sonar [at] bermudafunk.org





17.07.2019 - 17 Uhr: Sonar





16.07.2019 - 7 Uhr: Sonar





15.07.2019 - 17 Uhr: Sonar









Sendungen

Samstag, 22.06.2019


SPD am Scheideweg und Umweltpolitik
 
Wiederholung der Sendung vom 27.6.2009
 
2009 gab es ebenfalls Europawahlen. In Schweden legte damals die Piratenpartei deutlcih zu.
2009 stand die SPD vor der Bundestagswahl mit Frank-Walter Steinmeier als SPD Bundeskanzlerkandidaten. Er verteidigte damals noch die Agenda2010 und Gerhard Schr├Âder. "Es ist besser Arbeit zu finanzieren als Arbeitslosigkeit".
 
Dagegen stellte 2009 das Wuppertal Institut eine Studie vor, welche aus ├Âkologischen Gr├╝nden eine drastische Reduzierung der Arbeitszeit fordert, sowie eine ├änderung des Lebensstils hin zu mehr Bescheidenheit. D.h. da bisher Effizienzgewiinne nur als Legitimation f├╝r leichtsinnigere Verschwendung diente, eine Abkehr von der Illusion, da├č technischer Fortschritt zu umweltgerechterem Verhalten f├╝hrt (wie derzeit von Christian Lindner behauptet, oder siehe Sven Gigold: "├Âkologisfcher Umbau der Marktwirtschaft").
 
Die Erkenntnise waren vorhanden, jedoch 10 Jahre sp├Ąter scheinen die Probleme nur dr├Ąngender, und es wurde wie es schein scheint nur mehr Zeit vergeudet - alias ignoriert: Am Status Quo der kapitalistischen Verh├Ąltnisse hat sich nichts ge├Ąndert und wird sich nichts ├Ąndern, weil sich an den herrschenden Verh├Ąltnissen nichts ├Ąndern soll. Siehe Stichworte wie "Neiddebatte", "Sozialschmarotzer", "Oberseminar demokratischer Sozialismus", etc...
 
"Gestern standen wir am Abrund, heute sind wir einen Schritt weiter."
 
 




<< VORHERIGE .........